Deutsche Bahn reißt Dach am Bahnsteig ein

+
Nackt und leer: Die Bahn hat das Dach über dem Bahnsteig in Altena demontiert.

ALTENA - Es ist nicht der ersehnte Auftakt zur längst überfälligen Bahnhofssanierung: Wer aktuell das Gelände zu den Gleisen betritt, steht buchstäblich im Regen – wenn es denn der Himmel übel mit ihm meint.

Weil die Deutsche Bahn befürchtet, dass das Dach über dem Bahnsteig keine größeren Schneemassen mehr tragen könne, wurde es demontiert. „Das haben wir nach einer gründlichen Prüfung der Statik festgestellt“, hieß es dazu aus der Pressestelle in Düsseldorf.

Allerdings habe man zeitgleich die so genannte Treppen-Einhausung um zehn Meter verlängert, „so dass die Reisenden und Kunden einen hinreichenden Wetterschutz haben.“

Die Deutsche Bahn teilte auf Anfrage weiter mit, dass es bis jetzt – die neuen Tatsachen bestehen bereits knapp 14 Tage – „keinerlei Beschwerden von Kunden gegeben hat.“

An der Entscheidung, aus Sicherungsgründen das Wellblech-Platten-Dach zu entfernen, war die Stadt aber nicht beteiligt. Sie wusste quasi von nichts. Und wie eine Nachfrage unserer Zeitung ergab, denkt die Bahn zurzeit ganz offensichtlich auch nicht daran, die erst für 2014 geplante millionenschwere Modernisierung des Bahnhofs vorzuziehen. Einzig die Stadt wird weiter ihre „Schulaufgaben“ machen, damit die auch für diesen Bereich vorgesehene Stadterneuerung mit dem Bau einer festen Fußgängerbrücke und der Anlegung des Lenneparks möglichst zeitgleich begonnen werden kann.

von Johannes Bonnekoh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare