Dahler Schützen feiern ein Gassenfest

Hauptmann Jochen Frank hielt Rückschau. Foto: Bröer

Altena -  Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Schützenvereines Dahle am Freitag im Haus Droste. Da in diesem Jahr keine Vorstandswahlen stattfanden, war die Abarbeitung der Tagesordnung übersichtlich. Schriftführer Dr. Peter Koopmann verlas die Niederschrift der letztjährigen Versammlung, „würzte“ sie aber mit einigen, doch recht launigen Kommentaren.

Der Bericht des neuen Kassierers Olaf Berndes fand Beachtung. Berndes konnte von einem ausgeglichenen Haushalt berichten. Und das, obwohl das vorjährige Schützenfest mit hohen Kosten verbunden war. Gleichwohl ist es dem Verein gelungen, wieder ein vernünftiges Finanzpolster zu erwirtschaften. „Wir haben allerdings im vergangenen Jahr auch mehrere, sehr großzügige Spenden erhalten“, so Berndes. Der Vorsitzende, Friedrich-Wilhelm Appelhans ergänzte: „Unser Schützenfest war sehr teuer. Allein für die Kapellen und Bands, die wir engagiert haben, haben wir mehr als 10 000 Euro ausgeben müssen“. Auch die Herrichtung der Schützenhalle habe sich nicht unbedingt als „Pappenstiel“ herausgestellt. Gleichwohl, so der Vorsitzende weiter, seien die Besucherzahlen hinter den Vorstellungen des Vereines zurück geblieben. Appelhans führt diese mangelnde Resonanz auf die Tatsache zurück, dass am Schützenfestabend das Champion-Leaque-Endspiel zwischen den Mannschaften von Borussia Dortmund und Bayern München stattfand.

Der aktuell 317 Mitglieder umfassende Verein freut sich jedoch trotzdem auf das Schützenfest im kommenden Jahr. Im Anschluss an den Kassenbericht sowie die Entlastung des Kassierers und des Vorstandes hielt Hauptmann Jochen Frank einen Jahresrückblick. Im Mittelpunkt stand natürlich auch in seiner Betrachtung das vergangene Schützenfest. Seinem Bericht folgten die Stellungnahmen aus den drei Kompanien des Vereines, der Schießabteilung und des Böllerzuges. Abordnungen des Vereines werden im laufenden Jahr auch die Schützenfest in Iserlohn, Neuenrade und natürlich auch in Evingsen begleiten. Darüber hinaus ist geplant, während der Fußballweltmeisterschaft die Spiele mit deutscher Beteiligung auf Großleinwänden in der Schützenhalle zu übertragen. Zuvor jedoch, am 30. April, wird in der in der Schützenhalle die Partynight in den Mai veranstaltet. Am 16. August findet dann das Gassenfest „Im Hof“ statt. - von Hartwig Broer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare