Ortsvorsteher über die Beschilderung der neuen Großbaustelle

Dahler Ortskern bleibt erreichbar

+
Die Kreuzung in der Dahler Ortsmitte ist weiterhin befahrbar, die umliegenden Geschäfte und Banken sind also ohne Umstände zu erreichen. Darauf macht Ortsvorsteher Helmar Roder aufmerksam.

Altena - Nicht ganz glücklich sind Dahler Einzelhändler und Firmen mit der Beschilderung zur Großbaustelle in der Ortsmitte. „Ortsdurchfahrt Dahle gesperrt“ sagen große Schilder, etwa an der Einmündung Ihmerter Straße/Altenaer Straße.

„Das könnte“, fürchtet Ortsvorsteher Helmar Roder, „bei ortsunkundigen Autofahrern dazu führen, dass sie glauben, die Ortsmitte ist nicht erreichbar.“ Das wiederum sei dann schlecht für den Einzelhandel.

Immerhin habe man es mit einer langen Laufzeit der Baustelle zu tun. Ob Möbel Lechtenbrink, Schreibwaren Appelhans, Bäckerei Timmermann, EP Roder, Volksbank, Sparkasse, Blumen Steinmann oder der Friseursalon – alle Ladenlokale sind ohne Weiteres erreichbar.

Die Beschilderung mit Hinweis auf die Baustelle an der Einmündung Ihmerter Straße / Altenaer Straße.

„Die Kreuzung ist befahrbar“, macht Helmar Roder noch einmal deutlich. Das gilt zumindest für den Verkehr aus Richtung Altenaer Innenstadt oder aus Richtung Evingsen. Wer dagegen aus Richtung Neuenrade über den Kohlberg kommt, muss schon wissen, dass man derzeit die Mühlhofstraße befahren darf, um in den Ort zu gelangen.

„Natürlich auf keinen Fall mit schweren Fahrzeugen“, macht der Ortsvorsteher klar. Die Durchfahrt ist auf Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen beschränkt. „Aber dann muss man schon gut fahren können“. Roder weist auch darauf hin, dass an der Mühlhofstraße eine Tempobeschränkung auf 30 Stundenkilometer richtig ist.

Der erste Bauabschnitt umfasst die Neuenrader Straße zwischen Ehrenmalstraße und der Kreuzung mit der Hauptstraße. Die Bauzeit wird bis zu vier Monate betragen. Sie ist hier recht lang, weil außer der Fahrbahn und den Gehwegen auch die Strom- und Wasserleitungen sowie Hausanschlüsse erneuert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare