Von Alt-Rockern und Schlager-Hits

+
Ausgelassen war die Stimmung in der Schützenhalle.

Altena – Unter dem Motto „Dahle rockt den Frühling“ hatte die Kompanie Oberdorf im Schützenverein Dahle Samstagabend (13. April) bereits zum achten Mal zu ihrer traditionellen Sause in die Schützenhalle geladen. Und auch wenn anstelle des Frühlings noch einmal der Winter, wenn auch nur kurzzeitig, Einzug hielt, ließen es die rund 350 Gäste nach einer anfänglichen Aufwärmphase spätestens nach 22 Uhr auf der Tanzfläche so richtig krachen.

 „Die Resonanz ist immer super“, resümierten die Organisatoren zufrieden. In den vergangenen Jahren hatte es immer wieder einen Wechsel zwischen Live-Bands und DJ-Auftritten gegeben. In diesem Jahr stand bereits zum zweiten Mal in Folge DJ Markus Tesmer, übrigens selbst Mitglied im Schützenverein Evingsen, hinter dem Plattenteller, um die Gäste mit einem abwechslungsreichen Repertoire in Richtung Tanzfläche zu locken. Es ist faszinierend anzusehen, wie es doch die Altmeister des Rock stets aufs Neue schaffen, auch wirklich alle Generationen zum Tanzen zu bewegen.

Der Musikmix kam bei den Gästen gut an.

 Als der DJ mit „Sexy“ einen Klassiker von Marius Müller Westernhagen anstimmte, füllte sich der Platz vor der DJ-Pult schlagartig. Und spätestens mit „Aloha Heja He“, dem wohl bekannteste Lied des in diesem Jahr 75 Jahre alt werdenden Rock-Barden Achim Reichel, strebte der Party-Reigen bereits seinem ersten Stimmungs-Höhepunkt entgegen. Dabei war Mitternacht noch weit entfernt. In einer Dreierformation und auf dem Hallenboden sitzend wurde im Takt der Musik ordentlich gerudert. DJ-Tesmer wusste mit einem Mix aus unterschiedlichen Genres zu begeistern. Auf Schlager folgte Punk oder das wilde Trommel-Stakkato eines „Safri Duo“. Es durfte nach Lust und Laune getanzt und gefeiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare