Unfallfluchten - Polizei ermittelt

Dahle: Motorradfahrer stürzt schwer

+
Kradunfall auf der Neuenrader Straße. Ein 27-Jähriger verletzte sich leicht.

3 500 Euro Schaden - 27-Jähriger Motorradfahrer leicht verletzt

Altena - Zu schnell? Zu sorglos? Zu leichtsinnig? Am Freitag, 24. Juli, kam es gegen 15.35 Uhr erneut zu einem Motorradunfall auf der Neuenrader Straße in Dahle - Fahrtrichtung Neuenrade - . Beteiligt: Ein Mann aus Dortmund, der die Straße mit seinem Krad befuhr. Wie die Polizei rekonstruierte, verlor der 27-Jährige "aus bislang ungeklärter Ursache" die Gewalt über sein Krad, geriet ins Schleudern und stieß mit einem entgegen kommenden Auto zusammen. Am Steuer saß ein 37-Jähriger. Der blieb unverletzt, der Kradfahrer, so schreibt die Polizei in ihrem Unfallbericht, "trug leichte Verletzungen dabei."

Unfallfluchten

Weitere Einsätze am Wochenende: Zwei Fälle von Unfallflucht. Wie die Ordnungshüter melden, kam es am Samstag gegen 2.30 Uhr auf der Ihmerter Straße in Höhe des Hauses 81 zu einem Unfall. Ein 21-Jähriger befuhr die Straße in Fahrtrichtung Ihmert, als er von einem unbekannten Pkw überholt und abgedrängt wurde. Der Altenaer kollidierte daraufhin mit einem Pkw, der am Straßenrand parkte. Der unbekannte Pkw war mit vier Personen besetzt und flüchtete Ebenfalls am Samstag wurde die Polizei über eine weitere Unfallflucht verständigt.

Wendemanöver

So befuhr ein 38-Jähriger aus Balve gegen 10 Uhr die L 694 in Fahrtrichtung Altena. Plötzlich leitete ein vor ihm fahrender Pkw-Fahrer aus Hagen ein Wendemanöver ein und es kam zur Kollision. Der Führer des Hagener Pkw entfernte sich in unbekannte Richtung. Der angerichtete Sachschaden beträgt 4 000 Euro. Auch in diesem Fall dauern die Ermittlungen noch an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare