Erster Teil des zweiten Bauabschnitts ist asphaltiert

In Dahle geht’s bald andersrum

+
Auch die Bäckerei profitiert vom schnellen Arbeiten der Fachkräfte in Dahle.

Altena - Die Sanierung der Dahler Ortsdurchfahrt macht Fortschritte. In dieser Woche wurde der Abschnitt von der Dorfmitte bis zum Haus Hauptstraße 24 asphaltiert. Damit sind Arztpraxen, Sparkasse und das Lotto-Toto Geschäft Appelhans wieder „von oben“ zu erreichen und auch die Bäckerei Timmermann kann wieder angefahren werden.

In der kommenden Woche wird die Baustelle dann „rumgedreht“, die Bauarbeiten gehen dann weiter in Richtung Mühlenstraße/Kämpenstraße. Die Praxen und Geschäfte sind dann nur noch von oben zu erreichen. Zur Straße „Am Beil“ fährt man zunächst weiterhin aus Richtung Kämpenstraße, das wird sich aber im Zuge der Baumaßnahme ändern.

Ordnungsamt zufrieden

Florian Splitt-Meyer vom Ordnungsamt erwartet auch im weiteren Verlauf der Baumaßnahme keine Probleme: „Die Mitarbeiter der Firma Gehrken stehen im engen Kontakt mit den betroffenen Anliegern und bemühen sich stets, auf deren Wünsche einzugehen“. Die Sanierung der rund 700 Meter langen Ortsdurchfahrt hat im Mai begonnen. Wie lange sie dauern wird, hängt von der Witterung ab. Sicher ist, dass die Deckschicht auf dem Abschnitt von der Dorfmitte bis zur Kämpenstraße erst im Frühjahr aufgebracht werden kann. Weil es sich um eine Landesstraße handelt, trägt Straßen.NRW den Großteil der Kosten.

Stadt hilft aus

Federführend ist aber die Stadt – sie hat die Planungen übernommen, damit die Dahler nicht noch länger auf die Sanierung warten mussten. Auch in der Nette kümmert sich die Stadt um die L 698, dort soll 2019 der Abschnitt von Nedschroef bis Finkernagel in Angriff genommen werden. Straßenabschnitte außerhalb geschlossener Ortschaften liegen grundsätzlich in der Verantwortung von Straßen.NRW. Wann die ebenfalls sehr schlechte Strecke von Pleuger bis zum Ortseingang saniert wird, kann man dort nicht sagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare