Nach Ärger um offenen Wohnmobilplatz: Darum stürmten so viele Camper nach Altena

+
Geschlossen: der Wohnmobilstellplatz am Pragpaul.

Nun ist auch der Wohnmobilstellplatz in Altena dicht. Er war als einer der letzten in Deutschland offen, die Camper drängten nach Altena  - aus diesem Grund.

Altena – Jetzt ist er dicht, der Wohnmobilstellplatz am Pragpaul. Er war noch Ende vergangener Woche voll belegt, weitere Wohnmobile standen auf dem regulären Parkplatz der Sauerlandhalle. Erst dann handelte die Stadt und sperrte die Anlage. 

Die meisten anderen Stellplätze in Deutschland waren zu diesem Zeitpunkt längst geschlossen. Das dürfte mit ein Grund dafür gewesen sein, dass plötzlich so viele Wohnmobile nach Altena kamen, meint Stefan Weidenfeld. 

Der Journalist arbeitet bei der Fachzeitschrift Promobil und kennt sich deshalb aus mit Wohnmobilisten und deren Psyche. Es handele sich um ein geselliges Völkchen, auf den Stellplätzen würden schnell Kontakte geknüpft, sagt er. 

Coronavirus in Altena: Camper sitzen in Gruppen zusammen

Das bestätigt ein Altenaer auf Facebook, der vergangene Woche mit seiner Familie eine Nacht auf dem Stellplatz stand, um den Kindern ein bisschen Urlaubsgefühl zu vermitteln, wie er sagt. 

Mehr zum Coronavirus und den Auswirkungen auf die Region lesen Sie hier im MK-Liveticker.

Das Verhalten der anderen Camper sei aber so unvernünftig gewesen, dass er nach einer Nacht das Weite gesucht habe, schreibt der Familienvater und schildert, dass die Wohnmobilfahrer in Gruppen zusammengesessen hätten. 

Coronavirus in Altena: Zapfsäulen auch geschlossen

Theoretisch dürfen Wohn- mobilfahrer überall dort parken und übernachten, wo es nicht explizit verboten ist, zum Beispiel auch auf Wanderparkplätzen. Die Fahrzeuge verfügen im Normalfall über Wasser- und Abwassertanks, eine Toilette und Zusatzbatterien. 

Gekocht, geheizt und gekühlt wird mit Gas. Allerdings sind die Kapazitäten begrenzt, die Tanks müssen alle paar Tage entleert beziehungsweise gefüllt werden. Spätestens dann benötigen die Camper eine Infrastruktur, wie sie Stellplätze wie der am Pragpaul bieten. Dessen Zapfsäule ist jetzt aber auch geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare