1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Corona-Sturzflug-Party: Wieder Feierlaune bei der FWG

Erstellt:

Von: Hildegard Goor-Schotten

Kommentare

Ausgelassene Stimmung herrschte bei den Schützen, die zahlreich zur Burg Holtzbrinck kamen, um ihre Corona-Sturzflug-Party zu feiern.
Ausgelassene Stimmung herrschte bei den Schützen, die zahlreich zur Burg Holtzbrinck kamen, um ihre Corona-Sturzflug-Party zu feiern. © Hildegard Goor-Schotten

Einen Vorgeschmack auf das große Sommerfest der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft am kommenden Wochenende gab es am Samstag im Garten der Burg Holtzbrinck. Mit ihrer Corona-Sturzflug-Party hatte die Kompanie Freiheit voll den Geschmack ihrer Schützen und vieler Altenaer getroffen.

Altena – Bei bestem Feierwetter füllte sich das Gelände um Bierwagen und Grillbude schnell. Der Wunsch, sich nach zweijähriger Pause zu treffen und gemeinsam zu feiern ist groß. Als Dankeschön an die Schützen, die in Corona-Zeiten durch- und der Gesellschaft die Treue gehalten haben, wollten Kompaniechef Alexander Grass und Spieß Thomas Becker das Fest verstanden wissen.

Und es zeigte sich deutlich: Die Schützen haben ihre Mützen auch nach der Pandemie-Zwangspause wohl alle wieder gefunden. Mit einem frühen Start am späten Nachmittag hatte die Kompanie Freiheit nicht nur für mehr Zeit zum Feiern gesorgt, sondern auch die Kinder im Blick gehabt. Die große Hüpfburg war dicht umlagert und bot Platz zum Toben.

Die aufblasbaren Pavillons dagegen wurden gern als Sonnenschutz genutzt – ein Regendach war diesmal absolut überflüssig. Bei kühlen Getränken, viel Wiedersehensfreude und lockeren Gesprächen ging es dann an der Burg Holtzbrinck entspannt in den Abend über. „The Daylights“ brachten Bewegung auf und vor die Bühne: Partystimmung vom feinsten und Corona war (fast) vergessen.

Eine schönere Einstimmung auf ihr Sommerfest hätte sich die Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft kaum wünschen können. Die Straßen sind geschmückt, das Programm steht, ab Dienstag wird das Festzelt aufgebaut. Und dann kann es am Freitag und Samstag noch einmal hoch hergehen – auch ohne Schützenfest. Die Mützen sind vorgewärmt.

Auch interessant

Kommentare