Anmeldungen: Schulen gehen neue Wege 

Schülerinnen und Schüler einer Grundschule sitzen in einem Klassenraum und nehmen mit Gesichtsmasken am Unterricht teil.
+
Für die Anmeldung der Fünftklässler gehen die Schulen neue Wege

Kontaktlos anmelden: Das bietet das Burggymnasium den Familien für die Fünftklässler. Die Sekundarschule bietet gleich drei Optionen.

Altena/Nachrodt - Ein kontaktloses Anmeldeverfahren bietet das Burggymnasium für künftige Fünftklässler an. Möglich ist dies am Freitag, 29 Januar, 14 bis 18 Uhr; Samstag, 30. Januar, 10 bis 13 Uhr; Montag, 1., Dienstag, 2., und Mittwoch, 3. Februar, jeweils 14 bis 18 Uhr.

„Aufgrund der momentanen Pandemie-Situation hat sich das BGA dazu entschieden, ein nahezu kontaktloses Anmeldeverfahren zu ermöglichen“, teilt Oberstudiendirektor Lars Pautsch, am BGA zuständig für Öffentlichkeitsarbeit, mit. Die Formulare sind auf der Homepage des Burggymnasiums unter www.bg-altena.de zu finden.

Burggymnasium: Persönliche Beratung nur auf ausdrücklichen Wunsch

Beratungstermine für Kinder mit uneingeschränkter Empfehlung finden nur auf ausdrücklichen Wunsch der Eltern als Präsenztermine für ein Elternteil oder telefonisch am Freitag, 29., und Samstag, 30. Januar, statt. Beratungsgespräche für Kinder mit eingeschränkter Gymnasialempfehlung, Real- oder Hauptschulempfehlung bietet das Gymnasium am Montag, 1., Dienstag, 2., und Mittwoch, 3. Februar, als Präsenztermine für ein Elternteil und das anzumeldende Kind oder telefonisch an.

Auch dafür muss vorab per E-Mail an den Beauftragten und Koordinator für die Erprobungsstufe, Sebastian Jung, unter jung@burggymnasium-altena.de ein Termin vereinbart werden. Er steht bei Fragen zur Verfügung.

Zudem weist das Burggymnasium daraufhin: „In den Fällen, in denen ein besonderer Beratungsbedarf abzusehen ist, insbesondere dann, wenn die Schullaufbahnplanung der Eltern von den Empfehlungen der Grundschulen abweicht, würden wir es dringend begrüßen, wenn die Eltern ihre Kinder zur Beratung mitbrächten.“

Sekundarschule: Drei Wege für Anmeldung

Drei Möglichkeiten zur Anmeldung der Fünftklässler bietet die Sekundarschule mit Standorten in Altena und Nachrodt an. Ein Überblick: Schriftlich: Kinder können schriftlich mit Posteinwurf im Briefkasten am Standort 1, Holensiepen 5 in 58769 Nachrodt-Wiblingwerde oder am Standort 2, Nettestraße 58- 60 in 59872 Altena angemeldet werden. Die erforderlichen Dokumente stehen zum Download unter www.sek-anw.de bereit. „Falls Sie keine Möglichkeit zum Ausdrucken haben, senden wir Ihnen die Anträge auf Anforderung gerne zu“, teilt die Schule mit.

Digital: Kinder können ab dem 29. Januar elektronisch angemeldet werden. Die unterschriebene Anmeldung samt Unterlagen muss auf dem Postweg nachgereicht werden. Ein Appell der Schule: „Bitte nehmen Sie die Anmeldungen möglichst bis zum 12. Februar vor.“

Persönlich: Die Verantwortlichen hoffen, Anmeldungsberatungen vor Ort anbieten zu können. Vorläufige Termine: Freitag, 29. Januar, 14 bis 18 Uhr; Samstag, 30. Januar, 9 bis 12 Uhr; Montag, 1. Februar, 14 bis 16 Uhr; Dienstag, 2. Februar, 9 bis 12 Uhr; Mittwoch 3. Februar, 9 bis 12 und 14 bis 16 Uhr in Nachrodt. Es muss vorab unter Telefon 0 23 52/3 35 68 55 ein Termin vereinbart werden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare