Corona-Kontrollen

 Trotz Ausgangssperre: Nachtschwärmer im MK erwischt

Corona-Kontrolle mit Ordnungsamt in Altenas Innenstadt
+
Bei einer Corona-Kontrolle erwischten Ordnungsamt und Polizei gleich zweimal Nachtschwärmer im MK

Sie hätten wegen der Ausgangssperre längst zu Hause sein müssen: Trotzdem trieben sich mehrere Personen nach 22 Uhr draußen herum - und wurden prompt erwischt.

16 Einsätze wegen Verstößen gegen die geltenden Corona-Regeln gab es am Wochenende (15./16. Mai) im Märkischen Kreis, darunter jeweils einen in Altena und einen in Nachrodt-Wiblingwerde.

Anzeigen für Nachtschwärmer

Die Kräfte des Ordnungsamts Altena trafen am Freitagabend (14. Mai) um 22.50 Uhr – und damit nach Einsetzen der Ausgangssperre – zwei Personen an der Ebbergstraße an, die keinen triftigen Grund für ihr Treffen nennen konnten. Sie erhielten Platzverweise und Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen, wie die Kreispolizei berichtet.

Ein ähnliches Bild dann wenige Stunden später am Holensiepen in Nachrodt: Dort trafen Mitarbeiter des Ordnungsamts um 2.30 Uhr zwei Personen an, die längst hätten zu Hause sein müssen. Auch sie erhielten Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen, weil sie gegen die Ausgangssperre verstoßen hatten. Alle Neuigkeiten rund um die Corona-Pandemie im MK lesen Sie in unserem News-Blog

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare