Spielmannszug Altena-Rahmede hat die angenommen

Musik im Flussbett präsentiert

In die Zugabe stimmte als Überraschung auch das Tambourcorps Dahle ein, das den Spielmannszug herausgefordert hatte. Foto: Hornemann

Altena - Der Spielmannszug Altena-Rahmede hat die Cold Water Challenge angenommen und ist am Montag, 28. Juli, in die fließende Lenne gestiegen.

Altena - Der Spielmannszug Altena-Rahmede hat die angenommen und ist am Montag, 28. Juli, in die fließende Lenne gestiegen.

Mit Instrumenten stiegen die Musiker an der unteren Lenneterrasse ins Wasser und spielten den anwesenden Cafégästen uns Spaziergängern ein Ständchen. Unterstützung gab’s vom Herausforderer, dem Tambourcorps Dahle.

Glitschig, kalt und nass wurde es den Challenge-Teilnehmern an den Füßen, als sie am Montag, 28. Juli, ihre Herauasforderung annahmen und sich samt Instrumenten im Wasser aufstellten. Auch die Trommler gingen mit, blieben jedoch lieber auf den Spaziersteinen stehen, um mit ihren Instrumenten nicht baden zu gehen. Die Zaungäste konnten es deutlich erkennen: Das Gelände war unwegsam.

In die Zugabe stimmte als Überraschung auch das Tambourcorps Dahle ein. Die Musiker hatten ihre Kollegen nominiert. Weil die angenommen haben, schicken sie drei weitere Gruppen ins Rennen: Das Tambourcorps Einigkeit Werdohl, die Kompanie Rahmede und das Blasorchester Altena sind aufgefordert, ein Wasserspäßchen auf die Beine zu stellen - oder eine Grillfete zu organisieren.

von Ina Hornemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare