Challenge des Blasorchesters im Pool von Rolf Lehmann

Gottmecker rufen „Zugabe!“

+
m Wasser und im Schwimmring spielte das Blasorchester „Grüße aus dem Egerland“. Auch der Grill wurde angezündet, obwohl das Blasorchester dem Spielmannszug gegenüber nicht mehr verpflichtet war.

Altena - „Grüße aus dem Egerland“ überbrachte das Blasorchester Altena am Donnerstag, 31. Juli, aus dem Swimmingpool ihres Mitglieds Rolf Lehmann.

Grund war die Annahme der Challenge, zu der der Spielmannszug Altena-Rahmede die Musiker herausgefordert hatte.

Damit ist der Facebook/YouTube-Trend unter den Altenaer Musikern bislang sehr kreativ umgesetzt worden. Mitglieder des Spielmannszugs Altena-Rahmede unterstützten ihre Kollegen beim Spiel in dem großen Luftwasserbecken. Weil aus der Nachbarschaft an der Gottmecke nach einer Zugabe gerufen wurde, legte das Blasorchester natürlich nach. Zu einer Grillfete verpflichtet ist es dem Spielmannszug nun zwar nicht mehr, aber Rolf Lehmann nutzte den schönen Sommerabend trotzdem, um den Grill anzuzünden. Natürlich wurde auch von dieser Challenge ein Video gedreht und bei YouTube eingestellt. Nominiert wurden die Musikerkollegen aus Heedfeld-Hülscheid, der Frauenchor Evingsen und der Spielmannszug Evingsen.

Das Altenaer Kreisblatt beendet hiermit seine Vor-Ort-Berichterstattung zur Challenge. Gruppen, die daran teilnehmen, können ihre Video-Links aber der Redaktion zur Veröffentlichung mitteilen. - von Ina Hornemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.