1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Groppe setzt auf aufmerksame Bürger

Erstellt:

Von: Thomas Keim

Kommentare

Der Containerstandort bei ACO ist ein ganz besonderes Sorgenkind.
Der Containerstandort bei ACO ist ein ganz besonderes Sorgenkind. © Bender, Thomas

Es gibt 45 Container-Standorte in der Burgstadt – und die sorgen häufig für Ärger. Darauf macht Robert Groppe aufmerksam, der Leiter des Bauhofs.

Altena – Es ist – offensichtlich – gewerblicher Abfall, der dem Bauhof-Chef und seinen Mitarbeitern sauer aufstößt. Solcher Abfall hat dort schlicht nichts zu suchen. Der Bauhof reinigt die Containerstandorte nach einem Schema und wird immer wieder Zeuge davon, dass „baulicher Abfall“, wie Groppe es nennt, dort hinterlassen wird. Ganz offenbar kämen hier Handwerksbetriebe als Verursacher in Frage, meint er und schimpft: „So was ist sehr ärgerlich für die Allgemeinheit“.

Groppe richtet daher die Bitte an die Altenaer, doch das Ordnungsamt oder die Polizei zu verständigen, wenn sie Zeuge solch einer Art von Abfall-Entsorgung werden. Schließlich verursache das zusätzliche Kosten und halte die Arbeit der Bauhof-Mitarbeiter unnötig auf.

Als Einladung gesehen?

Dass es immer wieder Probleme mit der Vermüllung von Container-Standorten gibt, weiß man auch beim Zweckverband für Abfallbeseitigung (ZfA). „Wir stellen oft fest, dass Leute es offenbar als Einladung ansehen, wenn jemand an den Containern auch andere Abfälle abgelegt hat“, meinte Dennis Potschien, beim ZfA auch zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und Medien, dazu schon im vergangenen Jahr.

Regelmäßige Kontrollen

Beim Bauhof in der Brachtenbeck ist das Vermüllungsproblem seit vielen Jahren ein Dauerthema. Es gibt einen festen Rhythmus, in dem die Mitarbeiter die Standorte anfahren und nach dem Rechten sehen. Montags, mittwochs und freitags sind die Mitarbeiter unterwegs. Dabei arbeitet man nach Bezirken. Und es gibt noch eine Besonderheit: Der Parkplatz bei ACO, also am Selve-Kreisel wird jedes Mal angefahren. Es ist bekannt, dass es da oft besonders schlimm aussieht.

Immer wieder Ärger gibt es auch wegen der Abfalleimer in der Innenstadt. Sie quellen häufig von Flaschen und auch Hausmüll über, berichtet Bauhof-Mitarbeiter Wolfram Zülch: „Wenn man dort morgens geleert hat, ist es nachmittags schon wieder voll“.

Auch interessant

Kommentare