Englisches Schülertheater am Burggymnasium:

„Cheerio, Miss Sophie“

+
Engagiert trugen die Schüler die Sketche vor.

Altena - Sie hatten nur noch Schuhe an... So hätten die Schüler des Burggymnasiums ihren Sketch „The new shoe shop assistant“ auch überschreiben können. Es gab unzählige Paare zur Auswahl, doch kein einziges zum Kaufen. Denn nicht einmal die Verkäuferin war echt in dem kleinen humorvollen Anspiel bei der „English Night“ in der Zentralen Raumgruppe.

Die Englischkenntnisse der Unter- und Mittelstufe reichen schon weit. Auch die Sechstklässler konnten sich am Donnerstagabend gut auf der Bühne einbringen mit den Sketchen „Do you speak English?“, dem „Teacher Sketch“ und dem „Dinner for two“. Miss Sophies besonderer Geburtstag wurde diesmal mit zwei Butlern aufgeführt.

Zwei Butler

Einem fürs Abendessen, einem für die Getränke, der Rest blieb jugendfrei unüberliefert. Der English Drama Club hielt sich dicht an der berühmten TV-Vorlage inklusive Tigerfellstolperer. Ein wenig schade für die Besucher war, dass die Schülerinnen und Schüler ohne Mikrofon spielten und über dieersten Sitzreihen hinaus kaum zu verstehen waren.

Wer kennt sie nicht, die alte Dame und ihren Butler?

 Allerdings war für Zuschauer mit wenig Englischkenntnissen ein kleiner Übersetzungsdienst durch die Moderatorinnen eingerichtet worden, um zumindest Verständnisschwierigkeiten weitgehend auszuräumen.

Stimmstärker

 Nach der Pause ging es etwas stimmstärker weiter mit musikalischen Beiträgen der English Music Class der Jahrgangsstufe 9. Die sang mit zeitweiliger Unterstützung der Fünftklässler Musical-Klassiker aus Hair und der Rocky Horror Picture Show und moderne Popsongs.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.