Bye bye Frau Schaumann - Lehrerin geht in Rente

...und tschüss. Diana Schaumann verlässt die Grundschule in Dahle. ▪

von Thomas Keim - ALTENA ▪ Als sie an den letzten Tag im Dienst dachte, da sei ihr schon „ein bisschen plümerant“ gewesen, gestand Diana Schaumann. Mit einer kleinen, aber bewegenden Feierstunde wurde die Pädagogin gestern von allen Schülern der Grundschule an der Westerfelder Straße verabschiedet. Alle sechs Klassen versammelten sich in der Pausenhalle – für Diana Schaumann stand dort schon ein Stuhl bereit – an diesen Tag natürlich ein Ehrenplatz.

In Dahle geboren, begann die Laufbahn der Pädagogin 1972 in ihrem Geburtsort. Bis 1977 war sie an der Grundschule tätig, dann folgte eine Kinderpause. 1991 nahm Diana Schaumann den Schuldienst wieder auf; zunächst an der Grundschule Breitenhagen und seit 1995 erneut an der Westerfelder Straße – bis gestern.

Die Schülerinnen und Schüler trugen ein Gedicht auf die scheidende Pädagogin vor und hatten auch ein Lied einstudiert, das Konrektorin Kyra Lewecke aus Anlass der Verabschiedung eigens umgedichtet hatte. Zur Melodie von „Bruder Jakob“ sangen die Klassen im Kanon „Goodbye Mrs. Schaumann“ mit Zeilen wie „you have been here so much time“. Die Kinder winkten, und die scheidende Lehrerin winkte freundlich und sichtlich bewegt zurück. Zum Abschied bekam Diana Schaumann ihre Lieblingspflanze geschenkt: eine Sonnenblume. Große „offizielle“ Abschiedsworte gab es gestern nicht, denn da sollten die Kinder das Wort haben. Im Kollegenkreis war Diana Schaumann bereits am Mittwoch verabschiedet worden. Die Pädägogin hatte sich zuletzt besonders um den Englisch-Unterricht gekümmert.

Beruf in die Wiege gelegt

Diana Schaumann kommt im Übringen aus einer Lehrerfamilie: Ihr Großvater Walter Brücker war Leiter der Dahler Volksschule und ihre Mutter Lotte-Lore Winkhaus unterrichtete an der Volksschule in der Nette – zu ihren Schülerinnen zählte auch die heutige Dahler Konrektorin. Da verwundert es nicht, dass auch Diana Schaumanns Tochter, Karina Pleugert, Lehrerin geworden ist.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare