Förderschilder übergeben

Leader meint es gut mit dem BGA

Leader-Projekt  am BGA
+
Diese Schüler gestalteten mit dem Graffitikünstler Marius Roggenwallner Wände der Schule neu.

Jetzt ist es sozusagen amtlich: Drei Förderhinweisschilder weisen darauf hin, dass das Burggymnasium massiv von der Leader-Förderung profitiert hat. Dazu kamen Schulleiter Hans-Ulrich Holtkemper, die Kunst- und Biologielehrerin Lara Kremer und die Fördervereinsvorsitzende Leonie Lönquist mit der Ideengeberin und Architektin Carolin Ossenberg-Engels sowie die Regionalmanagerinnen Katharina Biermann und Clarissa Zell vor Ort zusammen.

Altena - Erster Anlaufpunkt war das Projekt „Altena gemeinsam gestalten“, das mit Leader-Mitteln in Höhe von 3214 Euro gefördert wurde. Ziel dieses Projekts war die Neugestaltung des öffentlich zugänglichen Schulhofs unter dem Motto „Vielfalt in Altena“. Professionelle Unterstützung erhielten die Schüler und Schülerinnen dabei von Graffitikünstler Marius Roggenwallner.

Über 100 000 Euro für die Hangbühne

Das zweite Leader-Projekt bezog sich auf die neue Hangbühne des Burggymnasiums, die nun im Stile eines modernen griechischen Theaters Platz für etwa 150 Personen bietet und mit 55 290 Euro gefördert wurde. Im dritten Projekt wurde zudem die technische Ausstattung der Hangbühne mit Licht- und Tontechnik mit 60 870 Euro gefördert, sodass auch größere Veranstaltungen in professioneller Kulisse stattfinden können.

Schulleiter Hans-Ulrich Holtkemper konnte trotz Pandemie-Situation bereits eine vielfältige Nutzung der Bühne verzeichnen: die Begrüßung der neuen Fünftklässler, Abiturjahrgangsjubiläen, Sportkurse und kleinere Aufführungen. Außerdem gilt es, den Einsatz der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen zu würdigen, ohne die die Realisierung dieser wichtigen Projekte nicht möglich gewesen wäre.

Die nächste Idee ist schon in der Pipeline

Sowohl Architektin Carolin Ossenberg-Engels als auch Schulleitung und Förderverein haben bereits neue Ideen für eine Erweiterung des Hangbühne-Areals und werden sich in den kommenden Wochen darüber austauschen. Vielleicht kommt es also bald zu einem erneuten Treffen zwischen dem Burggymnasium Altena und Leader.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare