Schulabschluss in Altena

Burggymnasium: Bester Abi-Jahrgang aller Zeiten 

Abitur am Burggymnasium: So feiern die Absolventen
+
Der Abi-Jahrgang 2021 am Burggymnasium in Altena.

Überraschung am Burggymnasium in Altena: Dort hat der beste Abi-Jahrgang aller Zeiten nun die Zeugnisse erhalten. Die Abiturienten haben bewiesen: Gute Noten sind möglich - trotz Corona, Homeschooing und Co.

Altena – 95 junge Erwachsene haben ihren Schulabschluss am Burggymnasium gefeiert. Für den Abiturjahrgang 2021 endet damit eine Oberstufenzeit, die massiv von Corona geprägt war. Das war bei der Entlassfeier nicht anders. Mit großen Abständen musste die in der Sporthalle stattfinden. Die Abiturienten durften nur je zwei Gäste mitbringen. Alle mussten nachweislich getestet, genesen oder geimpft sein und eine Maske tragen.

Das änderte nichts an den guten Leistungen. Schulleiter Hans-Ulrich Holtkemper hob gleich in seiner Begrüßung den Notendurchschnitt des Abitur-Jahrgangs hervor: 2,13 – deutlich besser als der Landesschnitt von 2,44. „24 Prozent der Abiturienten haben eine eins vor dem Komma. Das ist ein Bestwert für unsere Schule“, sagte Holtkemper später im Gespräch. „Dieser Jahrgang hat gezeigt, dass er an Corona nicht zerbrochen, sondern gewachsen ist.“ Für die guten Noten könnte es einen besonderen Grund geben.

Gesamte Quali-Phase während des Lockdowns

Bürgermeister Uwe Kober (CDU) „als einziger externer Gast“ überbrachte Grüße von Rat und Verwaltung. „Ich bin froh, dass das hier heute so möglich ist.“ Die nun ehemaligen Schüler hätten in „einer schweren Zeit besondere Leistungen erbracht“ und nun einen weiteren Schritt im Leben geschafft, sagte Kober, der selbst vor 36 Jahren das Abitur am BGA gemacht hatte.

Fast die gesamte Qualifikationsphase habe während der Pandemie stattgefunden. Darauf wiesen Carlos Garcia und Tara Ugurlu von der Schülervertretung hin. Die beiden wünschten „alles Gute“ für den weiteren Weg. Und wenn sich herausstelle, dass der eingeschlagene Weg falsch sei, könne er auch immer noch geändert werden, sagte Garcia und machte den Abiturienten Mut.

„Motivation ist alles“

Von einer „unvergesslichen Zeit“ sprachen die Abiturienten Govinda Schmidt und Lukas Grass. Grass warf einen Blick auf das Home-Schooling, das selbstständige Lernen, das die Schüler während der beiden Lockdowns über ein halbes Jahr begleitet hat. Jeden Morgen aufzustehen und von zuhause aus mitzumachen – das habe Motivation erfordert. „Motivation ist die Basis für so ziemlich alles im Leben“, sagte er und nannte Job und Partnerschaft als Beispiele.

Hier gibt es die Fotos von der Feier am Burggymnasium

Schulabschluss: So feiern die Abiturienten am Burggymnasium

Abitur am Burggymnasium: So feiern die Absolventen
Abitur am Burggymnasium: So feiern die Absolventen
Abitur am Burggymnasium: So feiern die Absolventen
Abitur am Burggymnasium: So feiern die Absolventen
Schulabschluss: So feiern die Abiturienten am Burggymnasium

Die Jahrgangsstufenleiter Theresa Walther und Thomas Linnemann erinnerten an die Anfänge der Abiturienten am BGA vor acht Jahren. Jetzt hätten sie diese Schulkarriere erfolgreich beendet. Mit dem Abitur stünden ihnen nun zahlreiche Möglichkeiten für den zukünftigen Weg offen: Ausbildung, Studium oder Freiwilliges Soziales Jahr. „Nutzt die Möglichkeiten, denn ihr habt die Freiheit“, appellierte Linnemann an die Absolventen.

Viele Highlights für Abiturienten fallen weg

Live-Musik war wegen der Corona-Regeln nicht möglich, dafür aber ein Poetry Slam. „Wir sind noch Kinder“, hatte Amelie Werner ihr selbst gestaltetes Gedicht betitelt. Immer wieder kam sie auf diesen Satz zurück. Die Schulzeit habe die jungen Erwachsenen geprägt, zu dem gemacht, was sie heute seien. „Wenn eure Träume euch keine Angst machen, sind sie zu klein”, sagte sie an ihre Mit-Abiturienten gewandt und machte ihnen Mut, groß zu denken.

Keine vollumfängliche Mottowoche, kein Abi-Streich, kein Treffen zum Ausklingen: „Das alles ist sehr bedauerlich”, sagte Schulleiter Holtkemper. Auch er kam in seiner Rede nicht um Corona herum. Um die Pandemie, die den Abiturienten viel abverlangt hat

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare