Kollegium verstärkt

Etliche neue Gesichter gibt es seit dem Beginn des Schuljahres am Burggymnasium. Der Schulleiter hat zwölf Lehrerinnen und Lehrer willkommen geheißen. -  Foto: Keim

Altena -  „Das ist schon eine ziemliche Menge“, befindet Schulleiter Hans Ulrich Holtkemper. Am BGA sind zwölf neue Lehrer tätig geworden. Die Hälfte der Pädagogen kommt als Vertretung für Mutterschutz oder Elternzeit, es sind darüberhinaus vier Referendare darunter.

Das Kollegium wurde allerdings auch um zwei neue feste Stellen erweitert: Da ist zum einen Frauke Borscheid, die Erdkunde und Sport unterrichten wird. Die zweite feste Kraft ist Theresa Walther mit ihrer Fächerkombination aus Geschichte und Latein. Zu den vier Referendaren, die jetzt ein Jahr an der Bismarckstraße unterrichten werden, zählt Karolina Dudek. Ihre Fächer sind Deutsch und Sport. Farina Pilz vermittel Wissen in Spanisch und Kunst, Xenia Ehm dagegen Biologie und Pädagogik. Marcel Weber-Helms vermittelt die Fächer Englisch und Geschichte.

Die Vertretungskräfte heißen Inga Steinrücken (Englisch und Spanisch), Sina Kristin Menge (Mathematik und evangelische Religion), Julia Düperthal (Geschichte und Latein), Carolin Klüppel (Deutsch, Geschichte und Politik), Lars Weiser (Informatik und Mathematik) sowie Rebecca Linn (Deutsch und Pädagogik). Insbesondere die Suche nach den Vertretungskräften sei recht aufwendig gewesen und habe erst etwa zwei Wochen vor dem Ferienende beginnen können, berichtet der Schulleiter.

Mit diesen Neuzugängen besteht das Kollegium das Burggymnasiums Altena aus jetzt 62 Lehrern - und vier Referendaren. - Thomas Keim

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare