Führungen von außen - "Rund um die Burg"

Burg Altena: Diese Führungen sind trotz Corona möglich

+
in toller Anblick: 1914 wurde die Burg Altena wiederaufgebaut. Sie steht in einem Park, der lange vorher vom Gartenbaudirektor Maximilian Friedrich Weyhe entworfen wurde.

Altena - Noch sind die Türen der Museen des Märkische Kreises auf der Burg Altena geschlossen, aber ab sofort können Kleingruppen bei der neuen Außenführung „Rund um die Burg“ wieder Geschichten über Grafen und Rittern lauschen.

Der Rundgang startet im unteren Burghof. Nach einem kurzen Blick in den oberen Burghof geht es vor den Mauern um das imposante Bauwerk herum. Ob Bergfried oder Burgkapelle, zu jedem einzelnen Gebäude gibt es spannende Geschichten zu erzählen.

Die Teilnehmer erfahren etwas zum Gartenbaudirektor Maximilian Friedrich Weyhe und seinen Plänen, zu prominenten Gefangenen und einem frühen Fall von Wirtschaftsspionage. Die Drahtstadt Altena ist ebenso ein Thema wie die erste ständige Jugendherberge der Welt, die ja schließlich in der Burg eingerichtet wurde. Das war im Jahr 1914.

Die Außenführung kann von dienstags bis sonntags unabhängig von den Öffnungszeiten des Museums gebucht werden. Letzter Starttermin am Abend ist um 20 Uhr, morgens beginnt der Rundgang in Woche um 9.30 Uhr und am Wochenende erst um 11 Uhr. Wegen der Corona-Pandemie ist die Gruppengröße auf neun Personen beschränkt, und die Teilnehmer müssen die Kontaktdaten angeben. Maske ist nicht erforderlich.

Die Führung kostet 45 Euro und dauert rund eine Stunde. Buchungen sind ab sofort unter Telefon 02352/966-7034 oder per E-Mail unter museen@maerkischer-kreis.de möglich. Weitere Infos unter: https://www.maerkischer-kreis.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare