1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Burg Altena: Besucherzahlen steigen wieder

Erstellt:

Von: Michael Koll

Kommentare

Es kommen wieder mehr Besucher auf die Burg Altena.
Es kommen wieder mehr Besucher auf die Burg Altena. © Koll, Michael

Mit unveränderter Führungsmannschaft geht der Verein „Freunde der Burg Altena“ ins nächste Amtsjahr. Bei der Jahreshauptversammlung im Festsaal der Burg Altena wurden die Amtsinhaber von 34 Anwesenden für eine weitere Periode im Amt bestätigt.

Vorsitzender Bernd Falz berichtete von zuletzt sinkenden Mitgliederzahlen. So schrumpfte der Verein seit der letzten Generalversammlung um neun auf zuletzt noch 366. „2021 hatte uns die Pandemie noch fest im Griff“, erläuterte Falz in seinem Rechenschaftsbericht, dass nur Freiluft-Veranstaltungen stattfinden konnten. So eine historische Führung durch Iserlohn oder ein Dankeschön-Konzert für die Feuerwehrleute, die bei der Flutkatastrophe 2021 im Einsatz waren. Beim Konzert übernahmen die Burg-Freunde die Gage von Sängerin Anne Haigis.

Stephan Sensen, Leiter der Museen des Märkischen Kreises, berichtete über den Sachstand beim Heimat-Zeugnis-Förderprojekt. Mit diesem Programm der Landesregierung soll die Dauerausstellung auf der Burg medial ergänzt werden. Außerdem wird der Weyhe-Park rund um die Burg aufgewertet. Schließlich werden mit Hilfe des Programms LED-Leuchten installiert, um die Außenbeleuchtung der Burg zu modernisieren.

Burg-Freunde bezuschussen Projekt mit 70.000 Euro

Letzteres soll ab Oktober beziehungsweise November umgesetzt werden. „Wir rechnen mit einem Abschluss der Installationsarbeiten im Sommer 2023“, sagte Sensen. Allerdings gebe es Lieferschwierigkeiten, beispielsweise bei den Lichtmasten. Die Maßnahme im Gesamtwert von rund 785 000 Euro wird von den Burg-Freunden mit 70 000 Euro bezuschusst. „Der kalkulierte Kostenrahmen hat sich bislang zum Glück aber nicht verändert“, verkündete der Museumsleiter.

In Folge gab er einen Überblick zu den erfolgten Baumaßnahmen im Weyhe-Park. Es wurden neue Treppenstufen und Geländer errichtet. Zudem wurden 30 Bäume gepflanzt. Schließlich wurde der Spielplatz aufgebaut. Eröffnet werden soll dieser wahrscheinlich am 23. September.

Richard Schirrmann als Videoprojektion

In die Dauerausstellung wurden Medienstationen eingefügt. So wurden Videoprojektionen realisiert, die es ermöglichen, dass etwa Richard Schirrmann oder Fritz Thomée den Burg-Besuchern Erklärungen geben. Außerdem können die Besucher nun mit Hilfe von Touchscreens Ausstellungsstücke anstrahlen lassen.

Der Vorstand des Vereins „Freunde der Burg Altena“: (von links) Dorothea Ossenberg-Engels, Christine Kunzmann, Marc Kuntze, Hans Ludwig Knau und Bernd Falz.
Der Vorstand des Vereins „Freunde der Burg Altena“: (von links) Dorothea Ossenberg-Engels, Christine Kunzmann, Marc Kuntze, Hans Ludwig Knau und Bernd Falz. © Koll, Michael

Sensen verriet auch, dass die Besucherzahlen der Burg wieder ansteigen. „Vor Corona waren 120 000 Besucher im Jahr die Regel. Im ersten Corona-Jahr kamen 50 000, im zweiten 40 000 Menschen. Für 2022 rechnen wir mit 80 000 Besuchern.“

Vorstand macht unverändert weiter

Nachdem Schatzmeister- Marc Kurtz noch ein ordentliches Kassenplus des Vereins vermeldet hatte, wurde der Vorstand einhellig im Amt bestätigt.

Kassenwart Kuntz macht also ebenso weiter, wie Schriftführerin Christine Kunzmann und die Beisitzer Dorothea Ossenberg-Engels und Hans Ludwig Knau und Vorsitzender Bernd Falz. Falz sagte nach seiner Wahl: „Es macht mir viel Freude, in diesem Vorstand zu arbeiten. Aber in vier Jahren sollte möglicherweise doch ein Jüngerer mal das Ruder übernehmen.“

Auch interessant

Kommentare