Buntes Programm lockt viele Besucher

+
Reichlich Auswahl gab es am Kuchenbüfett. ▪

ALTENA ▪ Ihre Wünsche ließen Mitarbeiter und Bewohner des Ellen-Scheuner-Hauses am Samstagnachmittag mit bunten Luftballons in den Himmel steigen.

Damit endete der diesjährige Tag der offenen Tür in der Pflegeeinrichtung. Wie in den Jahren zuvor hatte sich das Team um Leiterin Christa Kisser viel Arbeit gemacht, um diesen Tag zu einem Tag der Begegnung zwischen Bewohnern, Angehörigen, Mitarbeitern, Ehrenamtlichen und Besuchern zu machen.

Der Gottesdienst zu Beginn wurde von den Mitarbeitern vorbereitet und gestaltet und gehalten von Dr. Dietmar Kehlbreier. Erfreulich viele Bewohner des Scheuner-Hauses konnten in der nahe gelegenen Lutherkirche daran teilnehmen. Dann startete das bunte Programm auf fast allen Ebenen der Einrichtung. Gut besucht war das Cafe´ und die Grillecke, aber auch die Weinlaube. So mancher Besucher ließ sich ein Eis, direkt aus dem Eiswagen, schmecken.

Der Spielmannszug Altena/Rahmede war zu Gast und sorgte für die musikalische Unterhaltung.

Für die jüngsten Besucher gab es eine Schminkecke und viele Spiele wie Sackhüpfen und Dosenwerfen. Den richtigen Riecher konnte man am Dufthaus beweisen.

„Vor 22 Jahren, am 1. Oktober 1989, wurde unser Haus eröffnet. Deshalb findet regelmäßig um diesen Termin herum ein Tag der offenen Tür bei uns statt“, erklärte Christa Kisser. Ich freue mich heute besonders über viele neue Gesichter, über junge Familien, die sonst nicht zu unseren Besuchern gehören, außer sie haben einen Angehörigen, der hier lebt.“ Aber auch alte Bekannte, Angehörige von inzwischen verstorbenen Einwohnern, wurden vom Team als gern gesehene Gäste begrüßt. ▪ sis

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare