Radspitz kommt Samstag aufs Bungernfest

Radspitz kommt Samstag, 23. August, auf den Bungernplatz inAltena. Bei freiem Eintritt ziehen die Musiker alle Register.

Altena -   Klaus Hesse, Hauptmann der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft (FWG), erinnert daran, dass beim Bungernfest am Samstag, 23. August, für die Schützen „Mützenpflicht“ besteht.

„Daran sollten unsere Mitglieder bitte denken“, appelliert er im Vorfeld der Traditionsveranstaltung. Sie findet natürlich auf dem Bungernplatz in völlig neu gestaltetem Ambiente statt. Das bunte Treiben beginnt gegen 17 Uhr, ab 18 Uhr unterhalten zunächst die Zöger-Musikanten, die bekannte Coverband Radspitz zieht ab 20 Uhr alle Register ihres Könnens. Die Frage aller Fragen, ob nämlich die Altenaer vom 4. bis 7. Juni 2015 wieder ein Schützenfest feiern wollen, stellt der Hauptmann etwa gegen 20 Uhr. Es wäre dann das 23. Schützenfest nach dem 2. Weltkrieg. Erstmals wurde diese Frage übrigens durch Hauptmann Fritz Berg im Westfälischen Hof am Markaner am 11. Februar 1950 formuliert: Und wie damals erwarten Klaus Hesse und seine Vorstandskollegen Samstag ein vielhundertfaches Jaaaaaa! -  job

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.