Altena freut sich auf Dienstag, den 13. März:

Bundespräsident und Ministerpräsident besuchen Altena

+
Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier mit Gattin Elke Büdenbender. Beide kommen nach Altena.

Altena - Versprochen ist versprochen! Das gilt auch für das Wort des ersten Mannes im Staate - Dr. Frank-Walter Steinmeier. In Begleitung seiner Gattin Elke Büdenbender und NRW-Regierungschef Armin Laschet mit Gattin kommt er jetzt (doch) in die Burgstadt. Das geschieht im Rahmen seines NRW-Antrittsbesuches mit vielen Stationen.

"Wir freuen uns sehr!" - kurz und knapp kommentierte Bürgermeister Dr. Andreas Hollstein den hohen Besuch. Er wird anders ausfallen, als noch der für Mitte November 2017 geplante Aufenthalt in der Stadt. Steinmeier und Laschet reisen am 13. März mit ihren Partnern und großem Journalisten-Tross aus Dortmund an. Dort besuchen sie vor dem Eintreffen an der Lenne - geplant ist die Ankunft in Altena gegen 15.15 Uhr - unter anderem das dortige Polizeipräsidium.

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet kennt Altena. Er hat den Bürgermeister schon häufig besucht - zuletzt mit Navid Kermani.

Der Bundespräsident wird auch für die Altenaer zu sehen und zu sprechen sein. So wird es einen Spaziergang durch die Lennestraße geben und einen Abstecher in einen  Gründungsladen der Pop-up-Stores-Aktion. Darauf sei das Staatsoberhaupt schon neugierig, hieß es aus dem Umfeld.

Anders als noch im vergangenen Jahr wird es zwar einen Abstecher und ein Kennenlernen des Burgaufzuges und der Spielstationen hinauf zur Burg geben, allerdings erfolgt die Eintragung ins Goldene Buch der Stadt Altena nicht auf der Burg.  Bundespräsident Steinmeier und Landesvater Laschet werden ihre Unterschriften und Widmungen im Blauen Zimmer in der Burg Holtzbrinck nieder schreiben.

Eine Gesprächsrunde mit Bürgern und Bürgerinnen aber auch Flüchtlingen sowie in der Flüchtlingshilfe ehrenamtlich Tätigen, rundet den Besuch ab. Veranschlagt sind für den gesamten Altena-Besuch gut eineinhalb Stunden. Dann geht es weiter nach Arnsberg. Dort gibt der Regierungspräsident ein Essen für die hohen Gäste.

Bürgermeister Dr. Andreas Hollstein freut sich auf die hohen Gäste. "Ich sage: Herzlich willkommen an der Lenne!"

Vorbereitet wurde die Stippvisite in Altena von zahlreichen Sicherheitschecks. So wird es im Umfeld des Besuches am Dienstag, 13. März, erneut großflächig Umleitungen und Straßensperrungen geben. Frank-Walter Steinmeier gilt neben Bundeskanzlerin Angela Merkel als bestgeschützte Politiker-Person in Deutschland.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare