Bürgerbusverein sucht weitere Fahrer

Wolf Trainer dankt Marion Eckstein. Sie schied als Schriftführerin aus.

Altena -  Die MVG hat die Altersbegrenzung für Bürgerbusfahrer aufgehoben, allerdings müssen Fahrer über 70 Jahre halbjährlich zum Gesundheitscheck.

Das war die gute Nachricht, die der 1. Vorsitzende Wolf Trainer den Mitgliedern des Bürgerbusvereins anlässlich der Jahreshauptversammlung mitteilen konnte.

Trotzdem ist der Verein froh über jeden neuen Fahrer, um weiterhin alle angebotenen Fahrten aufrecht erhalten zu können. „Bombig eingeschalgen“ sind nach Aussage Trainers die Montagsvormittagsfahrten, die besser angenommern werden als die Touren in die Altroggenrahmede.

„Der Bus ist inzwischen in die Jahre gekommen“, berichtete Schatzmeisterin Marie Luise Petig, „durch die Reparaturen gab es in 2013 höhere Ausgaben.“ Die Kassenprüfer Bernfried Wenders und Lothar Kowalke hatten keine Beanstandungen in den Büchern feststellen können und erteilten dem Vorstand Entlastung.

In seinem Amt bestätigt wurde der 1. Vorsitzende. Wolf Trainer wird sich weiterhin, unterstützt von Bernd Reinshagen, um die Geschicke des Vereins kümmern.

Nach elfjähriger Tätigkeit schied Marion Eckstein aus dem Amt der Schriftführerin aus, auf Vorschlag des Vorstands wurde Volker Stehl von der Versammlung gewählt.

Einstimmig beschlossen wurde eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge um fünf Euro auf 20 Euro im Jahr. Eine Lösung zur Finanzierung eines neuen Busses ist noch nicht gefunden worden, zunächst bleiben die Fahrpreise stabil. von Silvia Sauser

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare