Ungewöhnliche Perspektive

"Bubble" grüßt aus dem BGA: Video amüsiert Schüler

+
Christin Seibt und Bubble senden Grüße per Video an die BGA-Schüler.

Altena – Das Burggymnasium aus neuer Perspektive: Das bietet "Bubble" den Schülern. Sie flitzt und schnüffelt durch die leere Schule.

Das ist mal eine andere Perspektive des Burggymnasiums – eine auf vier Pfoten. Ein kleiner Chihuahua flitzt durch die leeren Flure im BGA, nimmt auf dem Stuhl eines Lehrers Platz, erkundet die Zentrale Raumgruppe, schaut in die leere Mensa, sitzt im Kicker und schnüffelt durch den Klausurenraum. 

Grüße aus der leeren Schule

„Bubble“@BGA lautet der Titel des 6:40 Minuten langen Videos, das Lehrerin Christin Seibt mit ihrer siebenjährigen Hündin im Gymnasium gedreht hat. Knapp 800 Aufrufe Entstanden ist es, als Seibt Bereitschaftsdienst in der Schule hatte. Jeden Tag ist mindestens eine Lehrkraft vor Ort im Gymnasium. 

Nach Absprache mit Schulleiter Hans-Ulrich Holtkemper nahm sie „Bubble“ mit zum Dienst und drehte das Video. „Ich wollte den Schülern eine Freude machen“, sagt die Mittelstufen-Koordinatorin am BGA. „Sie können ja derzeit nicht in ihre Schule, die sie tatsächlich ganz gern besuchen. Durch das Video wollte ich ihnen zeigen, wie es derzeit in ihrer Schule aussieht.“ 

Hier gibt's das Video

Christin Seibt scheint den richtigen Dreh gefunden zu haben. Sie stellte den Film auf ihren privaten Youtube-Kanal, den sie eingerichtet hat, um seit der Schulschließung mit ihren Schülern in Kontakt zu bleiben. Zwei Tage später war das Video knapp 800-mal aufgerufen worden und hatte 99 Likes. 

Resonanz per Mail

Auch per E-Mail erreichten die Lehrerin Rückmeldungen von Schülern und Eltern, die sich über die kleine Aufmunterung mit Protagonistin Bubble gefreut hatten.

Mehr zum Coronavirus und den Auswirkungen auf die Region lesen Sie hier im MK-Newsticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare