Brenzlige Situation: Feuer bricht auf Terrasse aus 

+
Mit der Drehleiter rückte die Feuerwehr zum Brand an der Waldstraße in Altena an.

Feuer ist auf der Terrasse eines Wohnhauses in Altena ausgebrochen. Die Feuerwehr  hatte mit einer brenzligen Situation zu kämpfen

Altena –  Eine Terrassenüberdachung ist am Montag (7. September) an der Waldstraße  gegen 11.55 Uhr in Brand geraten. Die Feuerwehr rückte mit Kräften der hauptamtlichen Wache, der Schnelleinsatzgruppe und dem Löschzug 3 (Rahmede, Rosmart und Drescheid) aus, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. 

Feuer droht auf Wohnhaus überzugreifen

Die Feuerwehr rückte mit Kräften der hauptamtlichen Wache, der Schnelleinsatzgruppe und dem Löschzug 3 (Rahmede, Rosmart und Drescheid) aus, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. 

Als problematisch erwies es sich, dass die Flammen nahe am Gebäude loderten und sehr viel Thermik entwickelten. „Das Feuer war dabei, unter die Dachkante zu ziehen“, berichtet Feuerwehrsprecher Patrick Slatosch. 

Zehn Personen retten sich aus Gebäude

Die Dachkante musste also mithilfe der Drehleiter und unter Atemschutz freigelegt werden, um eine effektive Brandbekämpfung zu ermöglichen. 

Rund 40 Kräfte der Feuerwehr waren beim Brand an der Waldstraße in Altena im Einsatz.

Zudem gab es sehr viel Rauch im angrenzenden Wohngebäude. Als das Feuer entdeckt wurde, hielten sich drei Erwachsene und sieben Kinder im Gebäude auf. Alle konnten sich nach Angaben der Feuerwehr ins Freie retten. 

Feuer auf der Terrasse: Kripo ermittelt

Rund 40 Einsatzkräfte waren vor Ort. Die beengten Straßen erschwerten die Anfahrt der Brandbekämpfer. Zur Ermittlung der Brandursache sei die Kripo eingeschaltet worden. Zur Höhe des Sachschadens gibt es bislang noch keine Angaben. Der Einsatz dauerte bis 14.15 Uhr.

Bei einem Brand in Plettenberg haben Nachbarn Schlimmeres verhindert.

Im Dortmunder Westen gab es einen Großbrand: Ein ganzer Lagerhallenkompplex stand in Flammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare