Waldsterben

Brachtenbeck ab Montag gesperrt

waldsterben in  der Brachtenbeck
+
Auch am Brachtenbecker Weg sind viele Fichten abgestorben

Immer mehr Fichten sterben ab. Deswegen muss ab Montag, 29. März, ein weiteres Mal eine Verbindungsstraße gesperrt werden.

Ab Montag wird der Brachtenbecker Weg für mehrere Tage voll gesperrt. Auch dort müssen dringend Fichten gefällt werden, die vom Borkenkäfer befallen sind. „Wir haben die Sperrung für eine Woche angemeldet. Ob wir diese Zeit voll ausschöpfen, wissen wir noch nicht. Wenn alles gut klappt, könnte es sein, dass wir die Strecke schon etwas eher wieder frei geben können“, erklärt Förster Christof Schäfer. Der Grennigloh bleibt weiterhin offen. Wer dort hin möchte, kann diese Straße über Oevenscheid anfahren. Erst ab der Einmüdung ist die Straße dicht. Aus Richtung Altena ist die Straße ab dem Wendeplatz gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare