Blitzeinkauf gegen die Uhr im Burghof

+
Marcus Glock von den Sportfreunden mit RTL-Moderator Marcus Seesing im Burghof. -

ALTENA - Ein Kringel Fleischwurst, ein Sack Kartoffeln und ein großer Rettich. Die Einkaufsliste von Fitnesstrainer Marcus Glock war kurz, aber anspruchsvoll. Die Einkäufe waren nämlich im Burghof zu erledigen und im Bergfried, auf Zeit, gegen einen Kontrahenten, mit einem 15 Kilogramm schweren Kettenhemd am Leib und einem Einkaufswagen vor der Brust.

Der 40-jährige Fitnesstrainer hatte sich beim Privatsender RTL für dessen Aktion „Sommerwette“ beworben und den Zuschlag erhalten. Also reiste gestern ein Aufnahmeteam um Moderator Marcus Seesing auf der Wulfs egge an, um die ungewöhnliche Wette anzunehmen.

Glock, Vorsitzender der Sportfreunde Altena, hatte ein Dutzend Begleiter zur moralischen Unterstützung mitgebracht. Seesing nur eine fünfköpfige Crew. Der Altenaer Fitnesstrainer kann eine Prämie in Höhe von 500 Euro gewinnen, die er – sollte er sich als der Schnellere erweisen, für die nächsten Projekte der Sportfreunde einsetzen will. Unter anderem steht bald wieder eine Weltmeisterschaft ins Haus. Zu sehen ist der Ausgang der Wette am Freitag im RTL-Mittagsmagazin „Punkt 12“, das ab 12 Uhr ausgestrahlt wird.

„Richtig fit bin ich nicht“, lautete Glocks Selbsteinschätzung gestern – trotz langer Vorbereitung. „Mein Knie ist angeschlagen.“ Aus dem RTL-Team war unterdessen zu hören, dass der Moderator als Folge vorangegangener Wetten ebenfalls nicht in Bestform sei.

Glock freute sich, dass der Sender aus zahlreichen Vorschlägen seinen ausgewählt hatte. „Ich habe sie in die grüne Lunge Deutschlands eingeladen“, berichtete er. Es sei schön, wenn es mal wieder gelinge, auf Altena und seine Burg aufmerksam zu machen. - tk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare