Geflochtene Taschen aus Altena

+
Ein Teil des Schülerteams präsentierte die Produkte.

Altena -  Ihren Anteilseignern und Gästen legten die Schüler-Unternehmer von Braid Style am Donnerstagabend, 23. Januar, im Burggymnasium eine erste Bilanz vor und präsentierten das Unternehmen.

Von Kristina Köller

Um 12 Cent sei der Wert einer Aktie seit der Gründung im September 2013 gestiegen, erklärte die Vorstandsvorsitzende Vanessa Nöring. Die Anteilseigner – meist Eltern und Großeltern – nahmen die Info mit Humor. 90 Aktien für jeweils zehn Euro hatten die Schüler zu Beginn des Projekts verkauft, so 900 Euro Startkapital zur Verfügung gehabt und sich bis Donnerstagabend auf einen Kassenstand von 911,01 Euro vorgearbeitet. Gewinn: 11,01 Euro. Detailliert rechneten sie dem Publikum vor, wie es dazu kam. Allein das Arbeitsmaterial – Papierschnipsel, Klebeband, Nadeln, Tragegurte und Druckknöpfe – schlage mit hohen Kosten zu Buche. Einen Lohn von 50 Cent pro Arbeitsstunde bekämen sie als Mitarbeiter.

Sämtliche Geschäftsbereiche und die damit verbundenen Aufgaben stellten die Taschen-Fabrikanten anhand einer Beamer-Präsentation vor: Vorstand, Produktion, Marketing, Finanzen und Verwaltung. So verdeutlichten sie, dass ihr Unternehmen realitätsnah strukturiert ist. Ihre Vorhaben für die Zukunft rückten die Schüler dann in den Fokus: schnell und produktiv arbeiten, Reklamationen annehmen und die entsprechenden Taschen reparieren, stets ein Ausstellungsstück mit sich herumtragen, die Tragegurte überarbeiten und Kontakt zu Altenaer Geschäften aufnehmen, um die Produkte dort künftig anbieten zu können.

Volker Nöring, Vater der Vorstandsvorsitzenden, erklärte sich bereit, den Job des Rechnungsrevisors zu übernehmen, also die Rechnungen zu prüfen, bevor sie an Kunden geschickt werden.

Das Publikum zeigte sich im Anschluss an den Vortrag bei Kaffee und Kuchen begeistert. Ehrgeiz, Ernsthaftigkeit und Realitätsnähe seien bewundernswert, so der Tenor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare