Endstation Ausnüchterungszelle:

Betrunkene bespucken Polizei und beleidigen Beamte

+
Schlägerei und Einbruchsversuch - viel Arbeit für die Polizei.

Altena - Endstation Ausnüchterungszelle: So beschreibt die Polizei einen Einsatz von Sonntag. Kaum war sie von einer Kneipenschlägerei abgerückt, meldete ein Altenaer einen versuchten Einbruch. Aber der Reihe nach:

Ein Streit vor einer Gaststätte am Markaner endete am frühen Sonntagmorgen für zwei Beteiligte in der Ausnüchterungszelle. Die Polizei schildert den Vorfall so: „Eine Streifenwagenbesatzung hatte gegen 1.30 Uhr die turbulente Szene in der Lennestraße beobachtet und versuchte zu schlichten. Das mochten einige aus der Gruppe allerdings überhaupt nicht. Einer der Beteiligten bespuckte die Beamten, schrie sie an und warf ihnen wüste Beschimpfungen an den Kopf.“

Beamte beleidigt

Doch damit nicht genug. Die Polizei weiter: „In der Kneipe entwickelten sich weitere Streitigkeiten, weshalb die Polizei weitere Kräfte zusammenzog. Insgesamt bekamen sechs Männer einen Platzverweis. Ein 24- und ein 28-Jähriger wurden, zur Verhinderung weiterer Straftaten und weil sie den Platzverweisen nicht nachkommen wollten, vorläufig in Gewahrsam genommen.“ Die Beamten merken im Pressebericht an: „Sie konnten ihren Rausch in der Ausnüchterungszelle der Polizei verbringen. Die Polizei schrieb Anzeigen wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstands.“

Versuchter Einbruch

Damit nicht genug. Wie die Polizei weiter mitteilt, wurde sie am Sonntagmorgen zu einem versuchten Einbruch gerufen. Stand der Ermittlungen laut Polizeibericht: „Am Sonntagmorgen haben Unbekannte versucht, in ein Einfamilienhaus an der Iserlohner Straße einzudringen. An mehreren Außentüren seien Hebelspuren zu sehen. Der oder die Täter gelangten zwar nicht ins Haus, nahmen allerdings LED-Leuchten ab. Der Einbruchsversuch muss zwischen 2.30 und 11.30 Uhr erfolgt sein. Die Altenaer Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02352/9199-0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare