Fiese Betrugsmasche

„Gewinn“ bei einer Lotterie: Seniorin aus dem MK verliert mehr als 10.000 Euro

Eine ältere Frau mit einem Telefon.
+
Mit mehreren Anrufen haben Trickbetrüger eine 90-jährige SeniorIn aus Altena um mehr als 10.000 Euro gebracht.

Immer wieder riefen die Gauner an, letztlich glaubte die Seniorin an den versprochenen Gewinn einer Lotterie. Sie verlor mehr als 10.000 Euro. Die Betrüger nutzten abermals eine fiese Masche.

Altena – Auf eine fiese Betrugsmasche fiel in den vergangenen Tagen eine Dahlerin herein. Diese flog erst am Montag auf. Die Betrüger riefen ihr Opfer, eine 90-Jährige, aber bereits am 1. Dezember, das erste Mal an. Sie erzählten der Frau, sie habe 40.000 Euro in einer Fernsehlotterie gewonnen. Eine beliebte Falle.

StadtAltena
LandkreisMärkischer Kreis
Bevölkerung18.544 (30. Juni 2010)
Fläche44,42 km²

Falsches Gewinnversprechen: Trickbetrüger ergaunern bei Seniorin (90) im MK mehr als 10.000 Euro

Der Klassiker der Betrugsmasche: Als Sicherheit für die Übergabe des Geldes überredeten die Betrüger die Frau über mehrere Tage hinweg immer wieder in Telefonaten, Gutscheincodes zu kaufen, wie die Kriminalpolizei Hagen mitteilt.

Die Gauner nannten der Dahlerin Geschäfte, in denen sie die Gutscheincodes kaufen konnte. Die 90-Jährige glaubte den Anrufern, investierte mehr als 10.000 Euro und gab die Codes an die Anrufer durch.

Fieser Betrug mit Glücksspiel: Bekannter entlarvt Schwindel

Erst als sie einem Bekannten von dem vermeintlichen Gewinn erzählte, flog der Schwindel auf. Der wurde nämlich hellhörig und alarmierte die Polizei. Jetzt hat die Hagener Kripo den Fall übernommen.

Die Betrugsmasche rund um Glücksspiel wie etwa Lotto ist im Märkischen Kreis nicht neu. So hatte zuletzt ein Lotto-“Gewinner“ aus Lüdenscheid hat all sein Geld verloren. Doch noch immer glaubt er an das große Glück. Sogar seine Rente ging drauf. Und auch ein Mann aus Altena wurde Opfer einer fiesen Gewinn-Masche: Er sollte 48.700 Euro gewinnen.

Weil Gauner einen hilflosen 90-Jährigen bestohlen haben, wendete sich die Polizei in Bochum mit einer kuriosen Aktion direkt an die Täter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare