1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Beliebter Spielplatz an Mittlerer Brücke: Deswegen kann Neubau noch nicht starten

Erstellt:

Von: Jona Wiechowski

Kommentare

Abgebaut wurden die Spielgeräte an der Mittleren Brücke. Bis neue Geräte kommen, wird es nicht zuletzt wegen der Lieferschwierigkeiten wohl noch eine Weile dauern.
Abgebaut wurden die Spielgeräte an der Mittleren Brücke. Bis neue Geräte kommen, wird es nicht zuletzt wegen der Lieferschwierigkeiten wohl noch eine Weile dauern. © Bender, Thomas

Bis der beliebte Spielplatz an der Mittleren Brücke wieder aufgebaut werden kann, wird es sicherlich noch einige Zeit dauern. Das steckt dahinter.

Altena – Der Spielplatz an der Mittleren Brücke wurde abgebaut. Es war die einzige Spielstätte in der Innenstadt – und bis sie wieder bespielbar sein wird, werde es noch eine Weile dauern, ließ Bürgermeister Uwe Kober (CDU) bei der Sitzung des Jugendhilfeausschusses in der Burg Holtzbrinck durchblicken, als unter „Anfragen“ der Stand der Dinge erfragt worden war.

Der neue Spielplatz soll größer werden. Bisher musste die Stadt die Zufahrt zum Innenhof der ehemaligen Post freihalten. Deren neuer Eigentümer gestattet jetzt, auch in diesem Bereich Spielgeräte aufzustellen (wir berichteten). Jedenfalls mündlich gebe es das „Ja“ bereits, wie Kober erklärte. Man werde versuchen, das diesen Monat auch ganz offiziell hinzubekommen. Denn ohne geht es nicht: „Wir brauchen das Wegerecht.“ Die Stadt gebe sich große Mühe, sobald das „Ja“ da sei, schnell etwas zu bewegen. Dennoch: Dass sich vor Herbst etwas tut? Das bezweifelte Kober, nannte unter anderem das Stichwort Lieferschwierigkeiten.

In der Innenstadt gibt es derzeit keine Spielmöglichkeiten mehr für Kinder. Die Neugestaltung des Spielplatzes am Rundweg um die Burg ist zwar abgeschlossen. Weil dort wegen der Sanierungsarbeiten an der Burg ein Gerüst steht, kann er allerdings noch nicht freigegeben werden.

Auch interessant

Kommentare