1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Kantor der Dresdner Frauenkirche kommt nach Altena

Erstellt:

Von: Thomas Bender

Kommentare

Kantor der Frauenkirche in Dresden
Matthias Grünert, Kantor und Organist der Dresdner Frauenkirche, spielt am 21. August in der Lutherkirche. © Privat

Freunde der klassischen Musik können sich auf ein besonderes Konzert in Altena freuen: Matthias Grünert, Kantor und Organist der Dresdner Frauenkirche, spielt am Sonntag, 21. August, in der Lutherkirche der Evangelischen Kirchengemeinde Altena die Orgel im Gottesdienst und anschließend eine „Orgelmatinee am Mittag“.

Altena – Grünert ist unter dem Titel „Sieben Orgeln in drei Tagen“ auf einer Orgeltour im Sauerland unterwegs. Vor zwei Jahren gab Grünert ein Orgelkonzert in der Lüdenscheider Erlöserkirche, dabei entstand die Idee zu einer Konzerttour durchs Sauerland, die jetzt in die Tat umgesetzt wird. Am 21. August spielt der Kantor dabei sein einziges Konzert im Kirchenkreis Iserlohn in Altena – in der Lutherkirche in der Stadtmitte.

Orgeltour durchs Sauerland

2004 wurde Matthias Grünert zum ersten Kantor der wiederaufgebauten Dresdner Frauenkirche berufen; im Januar 2005 trat er das Amt an. Seitdem ist er künstlerisch verantwortlich für die gesamte Kirchenmusik in dem Barockbau. Er gründete den Chor der Frauenkirche und den Kammerchor der Frauenkirche. Als Dirigent arbeitet Matthias Grünert mit namhaften Solisten und Orchestern zusammen. Seit dem Wintersemester 2008/09 hat Matthias Grünert einen Lehrauftrag für Orgel an der Hochschule für Kirchenmusik Dresden inne. Zudem ist er Autor von Klavierauszügen und Continuoaussetzungen für den Musikverlag Breitkopf & Härtel.

Eintritt frei, Spende gern gesehen

In der Lutherkirche ist Matthias Grünert am 21. August bereits im 10.30-Uhr-Gottesdienst an der Orgel zu hören. Es soll ein Gottesdienst mit viel Musik werden. Anschließend, ab etwa 11.45 Uhr, schließt sich eine „Orgelmatinee am Mittag“ in der Kirche an. Grünert hat dazu „Barocke Perlen norddeutscher Orgelkunst“ ausgesucht.

Der Eintritt zum Konzert in der Lutherkirche ist frei; am Ausgang wird um eine Spende gebeten.

Auch interessant

Kommentare