Zeugen gesucht:

Behörden-Parkhaus mit Parolen beschmiert

+
Völlig beschmiert sind diese Wände im Behörden-Parkhaus an der Bismarckstraße, unter anderem mit Parolen gegen die Polizei.

Üble Schmiereien zieren die Wände des Behördenparkhauses an der Bismarckstraße. Die Stadt handelt - sie lässt die unliebsamen Sprüche übermalen.

Altena -  Die Stadt Altena hat schon viel versucht, um das Parkhaus neben dem Rathaus nicht zum Ziel von üblen Schmierereien werden zu lassen. Erinnert sei nur an diverse Workshops mit Künstlern, bei denen sich auch Altenaer Jugendliche einbrachten. Ihre Werke sind noch im Eingangsbereich auf den Wänden zu finden – unangetastet und nicht durch andere Graffiti übertüncht.

FDP-Chef regt sich auf

Doch nicht überall ist das so. Weil es im Behörden-Parkhaus keine Videoüberwachung gibt, haben Unbekannte jetzt erneut mit der Spraydose unliebsame Botschaften verewigt. Die ziehen sich über alle Etagen der Garage. FDP-Ratsherr Bernhard Diel fiel das bei einem Besuch besonders unangenehm auf. Und deshalb hat er Bürgermeister Dr. Andreas Hollstein (CDU) in der vergangenen Woche angeschrieben. „Mit Entsetzen mussten wir sehen, dass das Parkhaus mit etlichen wenig künstlerischen Graffiti beschmiert ist. Ein Graffito kann auch Kunst sein, diese sind es nicht“, sagt der Liberale. Diel sieht sofortigen Handlungsbedarf, denn „leider finden sich auch etliche Graffiti, die unsere Polizeibeamten herabsetzen und beleidigen“. Das ziehe sich über weite Teile der Tiefgarage. So findet sich dort die Abkürzung ACAB („all cops are bastards“, alle Polizisten sind Bastarde) und die Ziffernfolge – 161 = a f 1 = was laut Diel eine „antifaschistische Aktion“ sei. Das „F*** Police“, schreibt Diel, „bedarf wohl keiner Übersetzung.“ Der Altenaer hat alle Schmierereien sorgfältig auf Fotos dokumentiert und sie dem Rathaus-Chef ebenfalls gemailt.

Herabsetzung der Polizei

Diel möchte mit dem Schreiben „anfragen, ob es nicht möglich ist, wenigstens diese beleidigenden Graffiti zu übertünchen, wenn es denn nicht möglich ist, das Parkhaus als Ganzes neu zu gestalten oder zu streichen?“ Der Verwaltung seien die Schmierereien im Parkhaus ebenfalls ein Dorn im Auge, sagt Kämmerer Stefan Kemper auf Anfrage. Er verweist darauf, dass das Ordnungsamt sehr wohl regelmäßig ein wachsames Auge auf das Parkhaus habe. „Die neuen Schmierereien waren uns schon bekannt. Wir haben veranlasst, dass sie überstrichen und beseitigt werden.

Kemper: Wir als Stadt handeln

Das passiert jetzt umgehend.“ In der Garage, Altenaer nennen es Behördenparkhaus, treffen sich häufig Gruppen Jugendlicher. Dort war es in der vergangenen Woche zu einer heftigen Auseinandersetzung gekommen, bei der vier 19- bis 20-Jährige aus Altena zwei junge Männer in ihrem Alter verprügelten, unter anderem mit einem Schlagstock.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare