Bei Bauarbeiten

Mauer stürzt plötzlich ein

Die Schadensstelle „Am Roten Berge“ in Altena: Auf einer Länge von rund acht Metern ist eine Bruchstein-Mauer eingestürzt.
+
Auf einer Länge von rund acht Metern ist eine Bruchstein-Mauer eingestürzt.

Das war knapp: Bei Bauarbeiten ist plötzlich eine Mauer in sich zusammengesackt. Es war Glück, dass niemand verletzt wurde.

Altena – Bei Bauarbeiten der Stadtwerke an der schwer erreichbaren Straße „Am Roten Berge“ ist eine Mauer aus Bruchstein eingestürzt. Verletzt wurde niemand.

Die Stadtwerke sind in diesem Bereich im Moment dabei, Gas- und Wasserleitungen zu erneuern. In diesem Zusammenhang wurde auf Höhe der Hausnummer 27 „Am Roten Berge“ ein Graben ausgehoben, der die neuen Rohre aufnehmen sollte.

Auf acht Metern Länge zusammengestürzt

Zwei Mitarbeiter der Stadtwerke waren am Montagvormittag (1. Februar) gerade dabei, eines der Rohre herbeizuschaffen, als die in diesem Moment herrenlose Baustelle ein Eigenleben entwickelte.

Die hangseitige Mauer gab nach und stürzte auf einer Länge von acht Metern in sich zusammen. „Es ist glücklicherweise niemandem etwas passiert“, berichtet Ralf Berlet, Leiter des Bereichs Versorgungsnetze bei den Stadtwerken Altena. Man müsse jetzt prüfen, wie die Mauer auf sichere Weise wiederhergestellt werden kann. „Das braucht etwas Zeit“, sagt der Fachmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare