Basteln für den großen Basar

Eine Krippe mit Figuren aus Pappmaché entsteht in der O 2 von Heiko Schepelmann.

ALTENA ▪ Es wird gebastelt und gebacken, Marmelade gekocht und ein Schokoladen-Fondue vorbereitet. Die Förderschule am Drescheider Berg widmet sich derzeit einer Projektwoche.

Passend zum ersten Advent am Sonntag – und ganz aktuell zum ersten Schnee – lautet das Thema Weihnachten. Alle Jahrgangsstufen arbeiten dabei an der Vorbereitung des Weihnachtsbasars, der am kommenden Freitag stattfindet.Innerhalb der verschiedenen Jahrgangsstufen wurden den Klassen verschiedene Angebote gemacht, an denen die Schülerinnen und Schüler arbeiten können: Da entstehen dann Acrylbilder und Gestecke, Weihnachtsgebäck aller Art, aber auch Brot und Teelichter. In der Klasse M 2 von Jutta Burgeleit und Annette Homberg zum Beispiel wurde an Adventsgestecken aus Naturmaterialien gebastelt, während sich die O 2 von Heiko Schepelmann eher in bildender Kunst übte. Hier entstanden Krippenfiguren aus Pappmaché. Gearbeitet wurden in den jeweiligen Klassen, aber auch im Computer- und Technikraum sowie natürlich in der Schulküche.

Darüber hinaus wird aber auch an einem Rahmenprogramm für den Basar getüftelt. So werden Lieder einstudiert und kleine, weihnachtliche Theaterstücke und Tanzdarbietungen.

Der Weihnachtsbasar findet dann am Freitag von 14 bis 16 Uhr statt. In der Aula werden verschiedene adventlich geschmückte Stände aufgebaut, an denen die Schüler ihre Arbeitsergebnisse präsentieren können. Natürlich sollen viele Schülerarbeiten dabei auch verkauft werden. Die Vorführungen sollen im Treppenhaus des Altbaus zu sehen sein.

Für die Verpflegung der Besucher sorgt die Schülerfirma der Schule, die die Besucher mit Kuchen und Plätzchen, Kaffee, Punsch oder Kakao bewirtet. Alles, das versichern die Organisatoren, „in bester Qualität.“ Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, sich den Basar einmal anzusehen. ▪ tk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare