Bauzeit soll erheblich geschlankt werden

Bahn baut Bahnhof nach Ostern 2015 um

+
Der Haltepunkt Altena der Deutschen Bahn soll bereits nach Ostern 2015 saniert werden.

Altena - Die „Reisediplomatie“ von Bürgermeister Dr. Andreas Hollstein hat sich ausgezahlt. Seine kürzliche Fahrt ins Bundesverkehrsministerium nach Berlin trägt jetzt Früchte.

In der Ratssitzung von Montag, 9. Februar, teilte Roland Balkenhol, Abteilungsleiter Planen und Bauen im Rathaus, dem Rat mit, dass Bewegung in die Sanierung und Umgestaltung des Bahnhofs kommt.

Am offiziell nur noch als „Haltepunkt Altena“ geführten Bahnhof „werden bereits nach Ostern die lang ersehnten Sanierungsarbeiten beginnen.“ Auf die von Bernhard Diel, FDP, gestellte Frage: „Welches Ostern meinen Sie denn?“, konnte Balkenhol aber klar stellen: „Es gab bereits Gespräche mit der bauausführenden Firma. Zwar liegt uns noch kein Bauzeitenplan vor, aber eine so genannte Bauphasenplanung.“ Noch etwas Erfreuliches in dieser Angelegenheit: Die Bahn plane keineswegs mehr mit einer zweieinhalbjährigen Bauphase. Balkenhol: „Das soll deutlich schneller gehen, bereits im kommenden Jahr soll die neue Unterführung fertig sein. Wir können dann unsere Anschlussplanungen in Sachen Brücke und Lennepark zügig anschließen.“

Ausführlicher Bericht über weitere Beschlüsse des Stadtrates in der Ausgabe des AK vom 10. Februar.

von Johannes Bonnekoh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.