B236 / Pott-Jost-Brücke: Ampel vorerst abgeschaltet

+
Die Ampel an der Pott-Jost-Brücke ist derzeit außer Betrieb.

ALTENA ▪ Das Licht ist aus: Autofahrer müssen sich derzeit an der Pott-Jost-Brücke nach den Verkehrsschildern richten. Aufgrund der Bauarbeiten an der Bundesstraße 236 wurde die Ampel an der Einmündung Lüdenscheider Straße vorübergehend abgeschaltet.

„Die Baustelle wandert hin und her. Dabei reichte sie teilweise schon so nah an den Kreuzungsbereich, dass es zu Komplikationen kam“, erklärte Tanja Kämpfer, im Ordnungsamt zuständig für alle Angelegenheiten rund um den Straßenverkehr, gestern auf Anfrage.

Fußgänger, Achtung!

Die Ampelanlage sei inzwischen seit gut zwei Wochen aus und bleibe es vermutlich auch bis zum Ende der Baumaßnahmen. Der motorisierte Verkehr habe sich nun nach den angebrachten Schildern zu richten. Aus Richtung Rahmede heißt das: „Vorfahrt achten.“ Da die Fußgängerampel ebenfalls außer Betrieb ist, müssen Passanten die Lüdenscheider Straße mit Vorsicht überqueren.

Sicherungsmaßnahmen an der Selve-Villa

Auf der B 236 in Höhe der Selve-Villa werden derzeit Stahlschutzwände montiert. Da bald die hangseitige Fahrbahn aufgerissen wird, soll die mobile Leitplanke Autofahrern in Richtung Nachrodt-Wilblingwerde Schutz vor dem steil zur Lenne abfallenden Hang bieten. ▪ pia

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare