An der B236

Gefährlicher Streich: Taxi knallt gegen Eisenstange 

+
Unbekannte haben eine Eisenstange in einen Gully auf der B236 gesteckt. Die wurde einem Taxi zum Verhängnis.

Altena - Einen gefährlichen Streich haben sich Unbekannte an der B236 erlaubt: Sie steckten eine Eisenstange in einen Gully. Einem Taxi wurde sie zum Verhängnis.

Unbekannte Täter steckten in der Nacht zum Donnerstag (6. August) eine massive Eisenstange in einen Gullydeckel auf der B236. 

Ein Taxi, besetzt mit dem Fahrer (50) und zwei Fahrgästen, war um 00.20 Uhr auf der Werdohler Straße in Richtung Altena unterwegs.  "Etwa 200 Meter hinter der Einmündung Buchholzstraße gab es plötzlich einen Knall", berichtet die Polizei.

Der Fahrer wendete sein Auto. Wie sich  herausstellte, hatte der linke Außenspiegel die im Gully eingesteckte Stange touchiert. Dabei entstanden mehrere hundert Euro Sachschaden.

Polizei ermittelt

Die Insassen des E-Klasse-Mercedes blieben unverletzt. Polizeibeamte stellten die Stange sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein. 

Nun werden Zeugen gesucht. Wer kann Angaben zum Täter machen? Hinweise nimmt die Wache Altena  unter 02352/91990 entgegen.

Auf der B236 wird in Altena derzeit immer noch kräftig gebaut.

Ein kleiner Junge ist in China in einen Gully gestützt. Der Vater reagiert genau richtig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare