Peter Prange liefert neuen Roman

+
Peter Prange (r.) mit Autor Michael Martin (l.) aus Werdohl bei einem Filmdreh in der Stadtbücherei.

Altena – Auf Peter Prange ist verlass: Einmal im Jahr liefert der Altenaer Autor ein neues Buch. Sein neuer Roman hat eine Vorgeschichte.

710 Gramm, 813 Seiten – und das in 170-facher Ausführung: Etwa 120 Kilo Buch werden in Kürze zur Buchhandlung Katerlöh geliefert: „Neuerscheinungen von Peter Prange sind für uns immer das Highlight“, sagt Inhaberin Gerlinde Fuhrmann.

Sie freut sich darüber, dass der aus Altena stammende Autor ziemlich zuverlässig einmal im Jahr einen neuen Roman auf den Markt bringt, den nächsten am Mittwoch, 25. September. Es ist der zweite Teil des Romans „Eine Familie in Deutschland“, der Aufstieg und Fall des Dritten Reichs beschreibt. 

Und zwar am Beispiel der Familie Ising, die in Fallersleben wohnt – jene Stadt, die heute ein Stadtteil von Wolfsburg ist. Der Bau der Volkswagenwerke, die ersten „Käfer“, die dort vom Band liefen: Das ist der Rahmen für die Familiengeschichte mit Charakteren vieler Facetten. Da gibt es den glühenden Hitlerverehrer ebenso wie dessen lesbische Schwester, den geistig behinderten Nachkömmling und die Ehefrau eines Juden. 

Anerkennend äußert sich zum Roman der Historiker und Publizist Andreas Rödder: „Was es wirklich hieß, im Nationalsozialismus zu leben, das gewinnt bei Peter Prange ganz neue Anschaulichkeit.“ 

Nun also Teil zwei, in dem es um das Kriegsende und die Gründung der Bundesrepublik geht, in der Typen wie Carl Schmitt bald wieder eine Rolle spielen. Dabei war er in der NS-Zeit ein Vertrauter Görings. 

Gerlinde Fuhrmann von der Buchhandlung Katerlöh mit einem Rezensions-Exemplar des neuen Prange-Romans.

Offizielle Premiere des Buches ist nächste Woche. Prange wird es mit einer Lesung im Wolfsburger Planetarium vorstellen. Es könne aber sein, dass der Buchhandel eher beliefert werde, sagt Gerlinde Fuhrmann. „Und dann verkaufen wir das Buch auch.“ Es gibt Werke, bei denen ein Erstverkaufstag festgelegt ist. Der Prange-Roman gehört nicht dazu. 

Der in Tübingen lebende Autor wurde am 22. September 1955 in Altena geboren. Er wuchs an der Freiheitstraße auf, wo seine Eltern ein Bettengeschäft besaßen. Bis heute hat er enge Kontakte in die Burgstadt, wo er seinen neuen Roman am 29. November vorstellen wird. Der Kulturring hat ihn zu einer Lesung eingeladen. 

Ferdinand von Schirach, Nele Neuhaus, Jo Nesbö: Bei Katerlöh steht Prange in einer Reihe mit den Bestsellerautoren. Es gibt aber noch einen weiteren regionalen Autor, der sich in Altena ähnlich gut verkauft: der Werdohler Michael Martin.

Katja Riemann und Co.: Diese TV-Stars drehen "Unsere wunderbaren Jahre"

Lesen Sie auch:

Prange-Roman wird mit deutschen Stars verfilmt

So lief die Lesung des ersten Teils von "Eine Familie in Deutschland"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare