Ideales Wetter lockt Hunderte zum Start des 6. Mittelalterfestes auf die Burg

Mittelalterfest: Frisches Bier zum Auftakt

+
Kleiner Mann ganz groß: Als Stelzenläufer.

Altena -  „Ich fasse mich am heutigen Freitag, 1. August, ganz kurz: Zunächst danke ich allen am Fest beteiligten Personen. Da steckt so viel Arbeit drin.“ Und dann wünschte Bürgermeister Dr. Andreas Hollstein auch schon: „Viel Spaß allen Besuchern aus nah und fern!“

Lange Reden wollten die vielen hundert Gäste, die 19 Uhr am Freitag, 1, Aguust zum Auftakt des 6. Mittelalterfestes auf die Burg gekommen waren, auch nicht hören. Erstmals verzichtete das Organisationsteam um Corina Turner (Pfiffikus-Werbung) auf einen Gang aller Gaukler, Marktbeschicker und Akteure zur Burg. „Deshalb gibt es ja die Nacht der Gaukler.“ Die „Gewandeten“ hatten sich derweil schon unters Volk gemischt und trieben ihren Scharbernack.

Bilder vom Mittelalterfest

Auftakt zum Mittelaltermarkt 2014

Ob als Jongleure, Geschichtenerzähler, ob als Stelzenläufer oder schlicht als Künstler mit Kugeln und allerlei Tricks: Das kam an beim Publikum, das lautstark applaudierte und sogar in die Aktionen einbezogen wurde. Detlef Krüger (Fachbereichsleiter Kultur) beim Kreis erinnerte in seinen Worten an den Aufzug und versprach, „nicht nachzulassen, um mit diesem Pfund in Altena, in der Region und ganz Deutschland, zu werben.“ Droste Dr. Andreas Hollstein benötigte in „leichtem Junkergewand“ erneut nur einen einzigen Schlag, dann floss frisches Bier aus dem Fass. Sein: „Allen Schaustellern, Gästen aus nah und fern und den Altenaern selbst, wunderschöne Tage“, kam aus dem Herzen

von Johannes Bonnekoh.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.