Talente aus dem eigenem Haus

Die beiden Sieger des Foto-Wettbewerbs - MTA Ulrike Grefe und Assistenzarzt Moataz Al Twal

Altena - „Die Idee fand ich klasse. Die Umsetzung, die Zusammenstellung der Bilder, ist der krönende Abschluss.“ Lobende Worte fand Dirk Wiese, Klinikleiter des St. Vinzenz-Krankenhauses, am Dienstagabend für die Fotoausstellung „Urlaubserinnerungen“, an der sich 16 Mitarbeiter des Hauses beteiligten.

Sein Dank ging an Helmut Leweke, den ehemaligen Technischen Leiter des Krankenhauses und Initiator der Ausstellung. Leweke, selbst passionierter Fotograf, habe die Werkschau „toll organisiert.“ Dankesworte gingen daneben an den Fotografen Willi Prösser, der als Berater im Hintergrund wirkte und wertvolle Hilfestellung gab. Ferner an die Mitarbeiter, die die Ausstellung – mit einem Wettbewerb verbunden - mit ihren Bildern überhaupt erst möglich gemacht hatten. Die Siegerfotos, die Helmut Leweke am Dienstagabend bei der gut besuchten Ausstellungseröffnung feierlich enthüllte, hatten die Medizinisch Technische Assistentin Ulrike Grefe und der Assistenzarzt Moataz Al Twal „geschossen“. „Wir haben bei drei Preisen nur zwei Gewinner“, so Dirk Wiese, der gemeinsam mit Peter Klein als Vertreter des Betriebsrats und Fotograf Willi Prösser die dreiköpfige Jury bildete, die die Bilder im Vorfeld begutachtet und nach einem Punktesystem bewertet hatte. „Wir wussten nicht, wer hinter den Preisen steckt.“ Am Ende der Bewertung hätten alle drei Juroren jedoch „fast sehr gleiche Meinungen“ gehabt. Zwei erste Preise und einen dritten Preis gab Dirk Wiese bei der Vernissage bekannt. Nach Namibia entführte das Siegerfoto von Ulrike Grefe, das eine Herde friedlich trinkender Zebras – in Reih und Glied nebeneinander aufgestellt - zeigte. Die Lagunenstadt Venedig erfasste die Aufnahme von Moataz Al Twal, das zweite Siegerfoto, in ihrer Pracht. Aus dem Sossusvlei im Herzen Namibias, berühmt wegen seiner atemberaubenden Naturschönheit, stammte das Wüstenbild von Ulrike Grefe, das die Juroren mit einem 3. Preis auszeichneten. Mit einem Gutschein für den neuen Burg-Aufzug und ein Essen im Burg-Restaurant bedankte sich die Klinikleitung bei den beiden Siegern des Foto-Wettbewerbs. Ulrike Grefe erhielt zusätzlich einen Buchhandels-Gutschein für ihr Sossusvlei-Bild. Insgesamt 75, thematisch zu Dreiergruppen geordnete Urlaubsimpressionen sind bis 21. September in der sehenswerten Ausstellung zu sehen. Sie alle halten die schönsten Tage im Jahr in ausdrucksstarken Bildern fest. Menschen auf der Reise, Sonnenuntergänge, Meeresimpressionen, ferne Länder, Traumstädte, Unterwasserbilder und vieles mehr ruft aktive, erholsame oder abenteuerliche Urlaubstage in Erinnerung. Rundum zufrieden zeigte sich Helmut Leweke (Konzeption und Organisation) mit der Resonanz und dem schönen Erfolg der Ausstellung. Grundidee sei die Wertschätzung der Mitarbeiter und der Gedanke, diese nicht nur als funktionierendes Dienstpersonal, sondern die Menschen dahinter zu sehen. Für die Ausstellung gedruckt wurden die Bilder von der Zirbes Medienagentur in Iserlohn-Letmathe. Eine Wiederholung der Ausstellung zu einem anderen Thema ist angedacht. - Von Monika Salzmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare