9. April: Einladung zu einer Zeitreise

Ausflug in die Welt der Eisenbahnen

+
Es war einmal... – Am Nachmittag des 31. August 1964 schiebt Lok 4 im Nettetal einen Stückgutwagen in Richtung Linscheid.

Altena - Zu einem Ausflug in die Welt der Eisenbahnen lädt der Kulturring für Dienstag, 9. April, ab 19 Uhr in die Burg Holtzbrinck ein. Mit „Altena und die Iserlohner Kreisbahn“ ist ein Vortrag von und mit Friedrich-Wilhelm Klinke, dem Vorsitzenden des Heimatvereins Evingsen, überschrieben.

Und das erwartet die Gäste des Abends: Im ausgehenden 19. Jahrhundert verstärkten sich im Märkischen Sauerland die Bestrebungen die Verkehrsinfrastruktur nach dem Bau der Ruhr-Sieg Bahn durch Kleinbahnen in den Nebentälern der Lenne weiter zu verbessern.

Alles begann 1880

Seit Beginn der 1880er Jahre forderten Kommunalpolitiker und die Industrie eine Bahnverbindung vom Altenaer Staats-Bahnhof durch das Nettetal bis Evingsen und Dahle sowie weiter bis Westig. Hierbei stellten die Überquerung der Lenne und die Anbindung an den Staatsbahnhof in Altena sowie die Steilstrecke zwischen Evingsen und Ihmert eine besondere Herausforderung dar. Nach mehreren unterschiedlichen, jedoch nicht umgesetzten Planungen, entschied man sich noch vor dem 1. Weltkrieg für die Errichtung einer elektrischen Schmalspurbahn ausgehend von Westig über Ihmert und Evingsen nach Altena.

Anbindung nach Dahle

Auch die Anbindung nach Dahle wurde vorgesehen. Alle Planungen sowie der Bau und Betrieb der Kleinbahn Westig nach Altena werden an diesem Abend im bebilderten Vortrag dargestellt. Den Schwerpunkt bildet dabei die ehemalige Gemeinde Evingsen. Grundlage des Vortrages sind unter anderem die beiden Bücher über die Iserlohner Kreisbahn von Dr. Rolf Löttgers und Wolfgang R. Reimann mit denen der Vortragende bei der Abfassung der Bücher und bei der Einrichtung des neuen Industriepfades „Drahtrollenroute“ in Altena Evingsen zusammengearbeitet hat. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare