Ausbau Kindergarten Dahle: Wichtige Entscheidung fällt heute

+
Über den Ausbau des Kindergartens in Dahle wird am Dienstag entschieden.

Altena – Eine wichtige Entscheidung muss der Jugendhilfeausschuss heute fällen: Nämlich, ob der Kindergarten in Dahle für eine dritte Gruppe ausgebaut werden muss. Es gibt eine Prognose.

Die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Dahle muss wissen, ob sie nun eine dritte Gruppe im Kindergarten schaffen soll. Bereit erklärt hat sich die Kirche als Träger der Betreuungseinrichtung dazu. Aber für eine weitere Gruppe muss ein Anbau geschaffen werden. 

Und dafür drängt die Zeit erheblich. Karlheinz Kühn, Kirchmeister der Dahler Gemeinde, fürchtet: „Wenn wir anbauen müssen, werden wir kaum rechtzeitig fertig.“ Die zusätzliche Gruppe soll, falls die Politiker sich dafür aussprechen, im Kindergartenjahr 2021/22 starten. Ein solches Projekt sei sehr zeitaufwendig, betont Kühn. Die Eile ist den Kommunalpolitikern bewusst. 

Bis zum Jahresende, sagt der Ausschuss-Vorsitzende Uwe Kober (CDU), habe man der Gemeinde eine Entscheidung zugesagt. „Die Träger brauchen schließlich Planungssicherheit.“ 

Mit einer Ausnahmegenehmigung des Landesjugendamtes gibt es in der Dahler Einrichtung derzeit eine zusätzliche halbe Gruppe, die aber mit dem Kindergartenjahr 2021/22, also zum 31. Juli 2021, ausläuft. 

Beschlussvorlage pro Ausbau

In der Beschlussvorlage für den Jugendhilfeausschuss gibt es eine klare Position: eine Empfehlung für weitere Plätze ab August 2021. Allerdings verbunden mit einer Umstrukturierung. 

Denn „anhand der Zahlen der Kindergartenbedarfsplanung muss in den kommenden Jahren mit einem Überhang an Ü3-Plätzen in den Ortsteilen Dahle, Evingsen und Nettenscheid gerechnet werden“, heißt es in der Vorlage. Bedeutet: Es wird zu viele Plätze für Kinder ab drei Jahren geben. „Würde am Standort Dahle eine zusätzliche Gruppe im Alter von drei Jahren und älter angeboten werden, würde das bedeuten, dass spätestens ab dem Kita-Jahr 2023/24 Ü3-Plätze abgebaut werden müssten.“ Das macht wenig Sinn. 

Mehr Plätze für Kinder unter drei Jahre

Daher sollen in Dahle Plätze für Kinder unter drei Jahren geschaffen werden, „die in Altena dringend benötigt werden“. Die Beschlussvorlage sieht vor, ab August 2021 15 Plätze für Kinder unter drei Jahren und 35 Plätze für altere Kinder anzubieten. Aktuell werden in Dahle zwölf Kinder unter und 40 über drei Jahre betreut.

Lesen Sie auch:
Diese wichtigen Entscheidungen stehen dieses Jahr noch in Altena an

Nicht nur in Dahle stehen Veränderungen in der Kita an

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare