Aufräumarbeiten beginnen - 2 Autos in Fluten versunken

ALTENA - Der Wasserstand der Lenne ist über Nacht deutlich zurückgegangen. Im Moment (Montag, 8.30 Uhr) steht der Pegel bei 2,60 Metern. Der Bauhof hat mit den Aufräumarbeiten begonnen, die Linscheidstraße ist bereits wieder befahrbar.

Auf der Lenneuferstraße steht noch das Wasser, im Moment fällt es nur langsam. Straßen NRW hat auf der Lüdenscheider Straße in Höhe des Bauamtes eine neue Baustelle eingerichtet. Es kommt dadurch auf der B 236 zu sehr zähflüssigem Verkehr.

Erst jetzt hat die Polizei Mitteilung gemacht vom unglaublichen Leichtsinn einer Autofahrerin, die in der Nacht zu Sonntag aus dem Überflutungsbereich geborgen werden musste. Wegen einer Wette (!) hatte sie versucht, mit ihrem Geländewagen durch die etwa einen Meter hohen Wassermassen auf der Lenneuferstraße zu fahren. Das ging nicht gut, nach rund 500 Metern versagte der Motor. Der Geländewagen wurde von der Feuerwehr geborgen. Sie hatte zuvor schon das Auto eines 61-Jährigen abschleppen müssen, der an der Linscheidstraße die Absperrungen missachtet hatte und im Wasser liegen geblieben war. Beiden Autofahrern werden die Bergungskosten in Rechnung gestellt. Außerdem wird wegen der Missachtung der Absperrung ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Mehr Bilder vom Hochwasser

Hochwasser in Altena im Jahr 2010

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare