Aufführung im Rahmen der Altenaer Märchentage

ALTENA – „Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?“, heißt es seit Dienstag auf der Burg Altena. Dort finden zur Zeit die Proben für das Theaterstück Schneewittchen statt. Gemeinsam mit Susanne und Roland Wagner und ihren Töchtern Salina und Katalin studieren 18 Kindern die Geschichte über die Schönheit mit den blutroten Lippen ein.

Um genügend Rollen für die kleinen Schauspieler zu haben, wurde die Erzählung leicht abgewandelt. So treten neun statt sieben Zwerge auf. Die drei unbekannten Zwerge sind Drillinge und sollen auf der Bühne ihre Texte gleichzeitig sprechen. „Wir schaffen das nicht immer, das müssen wir noch üben,“ sagt die achtjährige Jamira. Zu den Drillingen gehören noch die neunjährige Johanna und die achtjährige Luna.

Um das Schneewittchen, gespielt von der sechsjährigen Amrei, vor Unheil zu warnen, spielt eine gute Fee in dem Stück mit. Außerdem spricht sie Schneewittchen in brenzligen Situationen immer wieder Mut zu.

Die sechsjährige Zarah ist der verzauberte Spiegel und der fünfjährige Schauspieler Kian spielt den grimmen Zwerg. Kian ist einer von nur drei Jungen, die an der Theateraufführung teilnehmen. „In den letzten Jahren waren es mehr Jungen,“ berichtet Susanne Wagner. „Alle Kinder sind mit Feuereifer dabei. Sie identifizieren sich mit ihrer Rolle sehr schnell und vergessen, dass sie auf der Bühne stehen.“ Die Kinder lernen keine Texte auswendig. Da jeder das Märchen genau kennt, improvisieren die Akteuren. Dabei ist es den Leitern der Schauspieltruppe wichtig, dass die Kinder ihre eigenen Ideen mit einfließen lassen können.

Die Kulissen werden hauptsächlich mit Tüchern gestaltet. Natürlich wird nicht zur geprobt. Bei schönem Wetter haben die Kinder Gelegenheit, sich auszutoben. Selbstverständlich erkunden die Jungschauspieler auch die Burg. Die Aufführung findet heute um 15 Uhr statt . Bei schönem Wetter kann sich das Publikum im Burghof einfinden, bei Regen wird die Theatergruppe in den Saal neben der Cafeteria umsiedeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare