Maurische Schildkröte im Garten ausgesetzt

Arme Esmeralda sucht ein Zuhause

+
Elisabeth Panne fand im Garten in Dahle eine ausgesetzte Schildkröte.

Altena - Elisabeth Panne hat Freitag, 27. Juli,  gegen 8 Uhr - so wie jeden Tag - den Hund in den Garten gelassen. Dann bemerkte sie, dass er anschlug und offenbar eine Person am Grundstücksrand in Dahle, etwa in Höhe Addi Selter, stand.

Sie wurde aufmerksam, ging zu dem Jagdhund und sah nur noch aus den Augenwinkeln, wie jemand davon lief. Der Hund beschäftigte sich derweil „mit etwas, das im Gras lag.“ Das Etwas lebte und war eine stattliche Schildkröte. „Die hat man offensichtlich ausgesetzt“, empörte sich Panne. Sie nahm sich des sehr zutraulichen Panzertieres an und kam in die Redaktion.

Wer kennt diese Schildkröte?

„Wir haben sie auf den Namen Esmeralda getauft“, sagt die Burgstädterin - wohl in Anlehnung an die berühmte Zigeunerin aus „Der Glöckner von Notre Dame.“ Das Tier hat jetzt vorübergehend eine Bleibe gefunden in der Veterinärpraxis von Dr. Andrea Schick. Die Ärztin erkannte auch sofort, dass es sich um eine sogenannte Maurische Schildkröte mit durchaus beträchtlichem Alter handelt, die unter Schutz steht. Die Schildkröte ist jetzt „gut verwahrt“ und wird natürlich entsprechend gepflegt. Vielelicht gibt es aber Zeugen, die in Dahle etwas gesehen haben oder Personen, die wissen, wem Esmeralda gehört. Anruf: Tel. 2 41 07

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare