Archiv – Altena

Ab September: Im Lenne-Intercity mit Nahverkehrsticket bis Dortmund

Ab September: Im Lenne-Intercity mit Nahverkehrsticket bis Dortmund

Ab September erkennt auch der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Nahverkehrstickets auf der Intercity-Linie durchs Lennetal von und nach Dortmund an und ab Ende 2022 wird definitiv der angekündigte Regionalexpress 34 zusätzlich auf der Lenneschiene fahren.
Ab September: Im Lenne-Intercity mit Nahverkehrsticket bis Dortmund
Hunderttausende Euro Sachschaden: Neue Details nach spektakulärem Bagger-Absturz

Hunderttausende Euro Sachschaden: Neue Details nach spektakulärem Bagger-Absturz

Am Dienstagnachmittag ist bei Felssicherungsarbeiten oberhalb der Ortsvermittlungsstelle ein Schreitbagger mehrere Meter tief abgestürzt und an einer Hauskante des Telekom-Gebäudes hängen geblieben. Jetzt gibt es weitere Details.
Hunderttausende Euro Sachschaden: Neue Details nach spektakulärem Bagger-Absturz
Brückensperrung: Konzern aus dem MK denkt über Miet-Büros in Dortmund nach

Brückensperrung: Konzern aus dem MK denkt über Miet-Büros in Dortmund nach

VDM Metals prüft nach eigenen Angaben derzeit „in einem sehr frühen Stadium“, zusätzlich zu den bestehenden Büroarbeitsplätzen alternative Büroarbeitsplätze in Dortmund anzumieten.
Brückensperrung: Konzern aus dem MK denkt über Miet-Büros in Dortmund nach

Bagger stürzt von Steilhang der Burg Altena in die Tiefe - Fahrer fast unversehrt

Drama in Altena: Ein 16 Tonnen schwerer Bagger ist 30 Meter in die Tiefe gestürzt und in ein Gebäude unterhalb der Burg gekracht. Der Fahrer hatte unfassbares Glück.
Bagger stürzt von Steilhang der Burg Altena in die Tiefe - Fahrer fast unversehrt

50 Berufe in einem Lkw: So sollen Schüler für Metall- und Elektro-Industrie begeistert werden

23 Auszubildende wollte die Firma Möhling in diesem Jahr einstellen, neun Stellen konnten letztlich besetzt werden. „Leichter wird es nicht“, erklärt Ausbildungsleiter Thomas Sparenberg.
50 Berufe in einem Lkw: So sollen Schüler für Metall- und Elektro-Industrie begeistert werden

Frei- und Hallenbad: Wiederinbetriebnahme erst 2025?

Auch das Frei- und Hallenbad in Dahle steht auf der Prioritätenliste des Projektmanagements für die Beseitigung der Hochwasserschäden. Das heißt aber nicht, dass in absehbarer Zeit konkrete Maßnahmen erfolgen.
Frei- und Hallenbad: Wiederinbetriebnahme erst 2025?

Bundesgesetz bremst den Bürgerbusverein aus

Das war so eine Art „Wünsch Dir was“ in der vergangenen Woche auf dem Aldi-Parkplatz an der Bahnhofstraße. Ein Vertreter der Firma TS Fahrzeugbau präsentierte dort den Mitgliedern des Altenaer Bürgerbusvereins die neueste Generation von Bürgerbussen.
Bundesgesetz bremst den Bürgerbusverein aus

Lennepromenade in Altena wird zur Kunst-Oase

„Kunst am Fluss“ hieß es am Sonntagnachmittag wieder auf der Lennepromenade in Altena. Organisatorin Inge Voss hatte für die dritte Auflage 22 Künstler begeistern können, ihre Werke an der Lenne auszustellen.
Lennepromenade in Altena wird zur Kunst-Oase

Selve-Villa: Zwei junge Frauen mit außergewöhnlicher Geschäftsidee

Geschafft: Alle Wohnungen im Selve-Palais an der Lüdenscheider Straße sind vermietet. Und das nicht nur an Menschen, die stilvoll wohnen möchten – Linda Dittrich und Lena Wiesemann mieteten eine der Wohnungen an, um gleich einen ganzen Reigen von …
Selve-Villa: Zwei junge Frauen mit außergewöhnlicher Geschäftsidee

2023 endlich wieder Schützenfest in Altena

2023 soll in Altena erstmals seit 2018 und der langen Corona-Zwangspause endlich wieder Schützenfest gefeiert werden. Und zwar vom 8. bis 11. Juni.
2023 endlich wieder Schützenfest in Altena

Einsatz beim Jahrhunderthochwasser: Fluthelfermedaillen an 230 Wehrleute übergeben

Das bislang letzte Sommerfest hat die Feuerwehr Altena vor acht Jahren gefeiert, geplant war längst eine Wiederholung. „Aber erst kam Corona, dann die Flut und dieses Jahr war auch schon sehr anstrengend. Deshalb ist es jetzt endlich an der Zeit, …
Einsatz beim Jahrhunderthochwasser: Fluthelfermedaillen an 230 Wehrleute übergeben

Duschking-Komplex: Abriss auf Kosten der Steuerzahler?

Gutachter und Wasserbehörden halten den Abbruch des Duschking-Gebäudes für dringend. Über zwei Millionen Euro stehen dafür im Wiederaufbauplan.
Duschking-Komplex: Abriss auf Kosten der Steuerzahler?

Sommerfest der Feuerwehr Altena

Sommerfest der Feuerwehr Altena

Wieder Diebe im Parkhaus

Das Parkhaus des ehemaligen St.-Vinzenz-Krankenhauses an der Bornstraße war erneut das Ziel von Einbrechern. Nachdem erst in der Vorwoche Vandalen einen Feuerlöscher aus einer Verankerung gerissen und diesen anschließend in einem Lagerraum entleert …
Wieder Diebe im Parkhaus

Burgaufzug steht noch länger still

Besucher der Stadt Altena müssen weiterhin auf eine der Attraktionen verzichten: der Burgaufzug steht nach wie vor still.
Burgaufzug steht noch länger still

Landrat ehrt Polizisten, die Dienst während der Flutkatastrophe verrichteten

Großes Polizeiaufgebot am Mittwochnachmittag in und an der Burg Holtzbrinck: Mehr als 50 Polizisten hatten sich in Altenas guter Stube versammelt, entsprechend viele Streifenwagen parkten im Küstersort. Grund dafür war ein gut ein Jahr …
Landrat ehrt Polizisten, die Dienst während der Flutkatastrophe verrichteten

Neue Trinitatis-Gemeinde Mark wird ein Pilotprojekt

Die drei evangelischen Kirchengemeinden Altena, Nachrodt-Obstfeld und Wiblingwerde vereinigen sich zum 1. Januar 2023 zur Evangelischen Trinitatis-Kirchengemeinde Mark. Dabei handelt es sich um ein besonderes Pilotprojekt im Kirchenkreis Iserlohn.
Neue Trinitatis-Gemeinde Mark wird ein Pilotprojekt

Container für die Feuerwehr noch gar nicht bestellt

Seit der Hochwasserkatastrophe im Juli vergangenen Jahres können in der Feuer- und Rettungswache Altena keine Atemschutzgeräte mehr gewartet werden.
Container für die Feuerwehr noch gar nicht bestellt

Hochwasserhilfe: Stadt im MK wird Geld aus Spendentopf nicht los

Die Stadt Altena hat Probleme, rund eine Million Euro unters Volk zu bringen. Soviel Geld befindet sich noch in dem Spendentopf, der nach der Flutkatastrophe 2021 eingerichtet wurde, um besonders hart getroffenen Bürgern unter die Arme zu greifen.
Hochwasserhilfe: Stadt im MK wird Geld aus Spendentopf nicht los

Stadt gibt kein Geld für Balkon-Solaranlagen

Es wird in Altena keinen städtischen Zuschuss für sogenannte Balkon-Solaranlagen geben. Mit den Stimmen aller anderen Fraktionen lehnte der Rat einen entsprechenden Antrag der Grünen ab.
Stadt gibt kein Geld für Balkon-Solaranlagen