Arbeiter schwer verletzt

+
Die Rettungswagen konnte nicht bis auf den Sportplatz Lindscheid fahren, weil die Einsatzkräfte keinen Schlüssel für das Tor haben. ▪

ALTENA ▪ In der Firma Wachtendonk kam es am Montag gegen 10.30 Uhr zu einem Betriebsunfall, bei dem ein Mitarbeiter schwere Handverletzungen erlitt. Der St. Vinzenz-Notarzt ordnete seine sofortige Verlegung in eine Dortmunder Spezialklinik an. Über die Kreisleitstelle wurde daraufhin der Rettungshubschrauber Christoph 8 angefordert. Er landete am Sportplatz Lindscheid, Polizei und Feuerwehr sicherten die Landestelle. Die genaue Ermittlung des Unfallhergangs dauert noch an. Neben der Polizei ist auch – wie in solchen Fällen üblich – das Amt für Arbeitsschutz eingeschaltet.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare