In Altenas Innenstadt

Arbeiten der Bahn: Es wird laut

Nachts auf der Baustelle am Bahnhof Altena: Das Gleis ist während der Arbeiten gesperrt.
+
Nachts auf der Baustelle: An der Bahnstrecke in Altena wird gearbeitet. Und das geht nicht ohne Lärm.

Bewohner der Altenaer Innenstadt müssen sich auf Lärm gefasst machen: Die Bahn startet mit Arbeiten am Bahndamm - und zwar nachts. Ohne Lärm wird das nicht funktionieren.

Altena – Die Vorbereitungen für den Bau der Lärmschutzwände entlang der Ruhr-Sieg-Strecke gehen in die heiße Phase. Von Sonntag, 13. Juni, bis zum 2. Juli wird am Bahndamm nachts gearbeitet. Die Bahn hat inzwischen die Anwohner der Innenstadt darüber informiert, dass es deshalb zu Lärmbelästigungen kommen kann. Sie sollen sich aber im Rahmen halten. „Alle Beteiligten werden sich bemühen, sie so gering wie möglich zu halten“, verspricht die Bahn.

Suche nach Bomben, Granaten und Co.

Es geht um Kampfmittelsondierungen, die erforderlich sind, damit es beim Bau der Lärmschutzwände im Spätsommer nicht zu unliebsamen Überraschungen kommt. An insgesamt 90 Punkten wird nach Granaten, Munition und Ähnlichem gesucht.

Dazu werden Bagger eingesetzt – und das geht nur zwischen 21 Uhr und 5 Uhr, weil dann der Zugverkehr ruht. Den betroffenen Anwohnern rät die Bahn, die bahnseitigen Fenster ihrer Wohnungen geschlossen zu halten. Für die durch die Bauarbeiten ausfallenden Züge wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare